Regionalliga West/Ratinger Ice Aliens. Das erste Nachbarschaftsderby

Am Freitagabend „reisen“ die Aliens über den Rhein zum ersten Duell mit dem Neusser
EV. Erinnerungen an „alte Zeiten“, als die Halle am Südpark dicht gefüllt und die
Gegengerade fest in Ratinger Hand war, erübrigen sich, da Neusser und Ratinger
Zuschauer inzwischen gemeinsam noch nicht einmal die Tribüne füllen. Bei einem der
letzten Auftritte der Aliens in Neuss, fragte der Neusser Trainer Andréj Fuchs laut in
Richtung der Neusser Fans, ob man auf einer Beerdigung sei und nicht stören wolle. Er
erntete dafür den Applaus der Ratinger Zuschauer. Vielleicht kommen ja auch mal
wieder zumindest bei einem Derby bessere Zeiten, sprich vollere Hallen. Zu wünschen
wäre es den engagierten Mitarbeitern in Neuss allemal.

Zumindest sportlich scheint es beim Neusser EV aufwärts zu gehen. Am letzten
Wochenende erreichte die Mannschaft von Andrej Fuchs und Daniel Benske ein
beachtenswertes Unentschieden bei den Luchsen in Lauterbach und damit den ersten
Punkt in der Meisterschaftsrunde. Da die Spiele zwischen Neuss und Ratingen in den
letzten Jahren oft mit überraschenden Ergebnissen endeten, sollten die Aliens mit den
bisher erzielten drei Siegen im Rücken nicht allzu sorglos über den Rhein fahren. Die
Mannschaft von der anderen Rheinseite, bestückt mit vielen ehemaligen Ratinger
Spielern und einem mit allen Wassern gewaschenen „Trainer-„ Fuchs würde den Aliens
liebend gerne die erste Saison-Niederlage beibringen.

Aliens-Trainer Alex Jacobs hofft, dass sich die Grippewelle aus der Ratinger Kabine
verzogen hat und er in dieser Woche wieder mit dem kompletten Kader arbeiten und
auch in Neuss antreten kann. Es wäre auch im Hinblick auf das schwere Heimspiel am
darauf folgenden Abend gegen die Bären aus Neuwied wichtig, Kräfte zu sparen und
mit möglichst vier Blöcken zu spielen.

 

eishockey.net / PM Ratingen


ratingen 75x75

Nützliche Links zur Regionalliga West 2017/2018

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Diesen Beitrag teilen




0
Pin It