ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht

Hiobsbotschaft bei den Wölfen

Þ29 August 2018, 07:01
Ғ749

Ryan McDonough, der neue Mittelstürmer und die Sturmhoffnung der Selber Wölfe, landete wie geplant am heutigen Dienstag mit der LH495 nach mehrstündigen Flug aus Toronto um 10:15 Uhr am Münchner Flughafen. Dem ansonst gut gelaunten Kanadier ist jedoch alles andere als zum Lachen zumute, als er von Marko Suvelo in Empfang genommen wurde. Denn er wird seinem neuen Team die nächsten Wochen leider nicht zur Verfügung stehen. Was ist passiert? „Ryan hatte ein paar Tage vor seinem Abflug einen Autounfall und verletzte sich dabei an der Hand“, so ein sichtlich geknickter Wölfe-Trainer Henry Thom nach Erhalt dieser Hiobsbotschaft. Wie Thom weiter berichtet, wird Ryan voraussichtlich 3 Wochen einen Gips tragen müssen, um die Hand ruhig zu stellen. Ryan wird aber abseits des Eises trainieren und dann langsam ins Eistraining einsteigen. Die komplette VER-Organisation wünscht Neuzugang Ryan McDonough schnelle und gute Genesung, damit er bald mit der Rückennummer 41 für die Wölfe auf Torejagd gehen kann.

 

 

eishockey.net/ PM VER Selb selb 75x75

 

Nützliche Links zur Oberliga Süd 2018/2019

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ