ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
SO
Ζ-Ε
(1:0) - (0:1) - (0:0) - (0:0 ОТ) - (1:0 SO)
19.09.2021, 18:30 Uhr

Sieg und Niederlage am Wochenende

Miners unterliegen Moskitos Essen und gewinnen gegen Kassel

Þ20 September 2021, 16:59
Ғ1002
ȭ
HEV-Wappen_dunkel_freigestellt
Herner EV

Das letzte Wochenende der Vorbereitung auf die Oberliga Nord-Saison ist Geschichte. Bei den Wohnbau Moskitos gab es eine 5:6-Niederlage nach Penaltyschießen, gegen das DEL2-Team der Kassel Huskies setzte sich der HEV mit 2:1 nach Penaltyschießen durch.

„Es war ein sehr lehrreiches Wochenende. Wir haben gesehen, woran wir noch arbeiten müssen. Aber wir haben vor allem gegen Kassel auch gesehen, dass es schon viele Dinge gibt, die wir gut umsetzen“, fasst Danny Albrecht das Wochenende zusammen.

Am Freitag in Essen führte sein Team nach drei Treffern von Tomi Wilenius mit 3:0, ließ es im Anschluss dann aber etwas zu locker angehen und musste sich am Ende mit 4:5 nach Penaltyschießen geschlagen geben. „Wir haben es Essen ab dem zweiten Drittel dann zu einfach gemacht. Die harte Trainingswoche spielte auch eine Rolle, aber dennoch darf man eine 3:0-Führung nicht aus der Hand geben“, bilanzierte der HEV-Coach Spiel eins des Wochenendes.

„Die Leistung gegen Kassel war dann deutlich besser. Wir haben ein gutes Spiel gemacht, viele Dinge umgesetzt, die wir uns vorgenommen haben“, so Danny Albrecht weiter. Richie Mueller brachte sein Team in Führung, Tim Lucca Krüger glich für die Huskies aus. Im anschließenden Penaltyschießen zeichneten sich dann Björn Linda im HEV-Gehäuse und auch Jonas Neffin, im Tor der Huskies, aus. Erst der 24. (!) Penalty, geschossen von HEV-Youngster Nils Elten, brachte den Sieg für die Miners.

Dennis Swinnen musste die Partie in Essen bereits früh beenden, da sein Schlittschuh kaputt ging, Christoph Ziolkowski wurde gegen Kassel geschont und auch Nils Liesegang bekam im letzten Drittel gegen die Huskies eine Pause.

„Insgesamt bin ich mit der Vorbereitung sehr zufrieden. Die Ergebnisse der Testspiele haben für mich keinen großen Stellenwert. Es war wichtig, dass die Jungs zusammenwachsen und wir viele Dinge ausprobieren konnten“, fasst Danny Albrecht die fast siebenwöchige Vorbereitungsphase zusammen.

Nach zwei freien Tagen zum Wochenstart geht es ab Mittwoch auf dem Eis weiter. In den vier Tagen bis zur Partie in Erfurt wird nun an der Feinabstimmung gearbeitet. „Ich freue mich, dass die Saison nun startet und es nun endlich wieder um Punkte geht“, spricht der HEV-Coach allen Miners-Fans aus der Seele.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ