ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
07.12.2018, 09:43

Heute zu Hause gegen Erfurt, am Sonntag nach Herne

ȭ
duisburg_400_trans
EV Duisburg

Am heutigen Freitagabend spielen unsere Füchse zu Hause gegen die TecArt BlackDragons aus Erfurt. Die Erfurter stehen momentan ein Platz hinter den Duisburgern auf dem 11. Tabellenplatz. Sollte unser Team das Spiel gewinnen, würde sich der Abstand auf Platz 11 auf zehn Punkte vergrößern, verlieren sie es sind es nur vier Zähler. Das Team von Trainer Fred Caroll hat eine Powerplayquote von 17,3%, in Unterzahl haben sie einen Wert von 78,4%. Die Topscorer im Team der Erfurter ist Reto Schüpping mit 25 Punkten gefolgt von dem Kontingentspieler Michal Vazan mit 24 Punkten. Im Tor steht der Ex-Duisburger Philip Lehr.

Am Sonntag geht dann die Reise nach Herne in die Hannibal-Arena. Die Mannschaft wird von Danny Albrecht trainiert und gehört dieses Jahr zu den Favoriten der Oberliga-Nord. Momentan läuft es bei den Hernern nicht optimal, trotzdem stehen sie mit 35 Punkten auf dem 5. Platz der Tabelle. Verlassen können sie sich auf ihren Königstransfer im Sommer Nils Liesegang, der das Team in Scorerpunkten anführt. Im Powerplay haben sie eine Quote von 25,9%, in Unterzahl 78,2%.

Reemt Pyka zu dem anstehenden Wochenende: „ Am Freitag haben wir ein sogenanntes sechs Punktespiel. Erfurt hat aber gerade auswärts gezeigt, dass sie auch die guten Teams der Liga schlagen kann. Wir müssen von Beginn an hellwach sein und unser Spiel durchziehen. Am Sonntag wird es in Herne nicht einfach, die Herner gehören zu den Topteams der Liga und haben eine ausgezeichnete Offensive.“

Verzichten muss Trainer Reemt Pyka auf jeden Fall am Wochenende auf Ricco Ratajczyk, der sich letzte Woche den Daumen gebrochen hat, Steven Deeg der immer noch an den Folgen einer Gehirnerschütterung laboriert, Alexander Spister, der aufgrund einer Mandelentzündung passen muss, Marco Clemens und Leon Judt die Beide mit einer Grippe ausfallen. Christoph Eckl dagegen wird am Freitag wieder das Füchsetrikot tragen.

Spielbeginn gegen Erfurt ist heute in der KENSTON-Arena um 19:30 Uhr, am Sonntag geht es um 18:30 Uhr los.

 

Eishockey.net berichtet natürlich im LIVETICKER von diesen Partien!

News Kategorie
Vorbericht
â
Impressum | Datenschutz
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ