ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
SO
Ζ-Η
(1:2) - (1:0) - (0:0) - (0:0 ОТ) - (0:1 SO)
04.01.2021, 20:30 Uhr

Heute Topspiel gegen Mannheim

Hammerwochen der Panther geht weiter

Þ04 Januar 2021, 18:17
Ғ668
ȭ
ERC Ingolstadt
ERC Ingolstadt

Die Hammerwoche der Panther geht heute Abend ab 20:30 Uhr in die zweite Runde. Dann empfangen die Blau-Weißen die Adler Mannheim zu einem weiteren Top-Duell in der SATURN-Arena. Der Meister aus dem Jahr 2019 und Tabellenzweite der vergangenen Spielzeit reist als noch ungeschlagener Tabellenführer der Gruppe Süd an die Donau.

Die Schanzer wollen nach der unglücklichen 3:1-Niederlage in Straubing im ersten Spiel des Jahres heute den dritten Saisonerfolg einfahren. „Wir haben bisher eigentlich das gespielt was wir wollten. Schnelles und hartes Eishockey. Aber natürlich gibt es noch einige Dinge, die ausbaufähig sind und wir arbeiten jeden Tag hart daran, um noch besser zu spielen“, sagt Samuel Soramies, der erstmals auf seinen ehemaligen Club trifft, bei dem er gut eineinhalb Jahrzehnte spielte, alle Nachwuchsteams durchlief und sein DEL-Debüt gab. „Das ist auf jeden Fall ein besonderes Spiel für mich. Ich kenne wahrscheinlich 90 Prozent der Mannschaft. Das ist schon aufregend“, erzählt der 21-Jährige, der voraussichtlich erneut an der Seite von Hans Detsch und Wojciech Stachowiak auflaufen wird.

Noch nicht mit dabei sein wird hingegen Neuzugang Ryan Kuffner. Der 24-Jährige absolvierte bisher lediglich die Pre-Game Skates am Samstag und heute sowieso das gestrige Teamtraining. Bis auf den gesperrten Daniel Pietta stehen Trainer Doug Shedden alle Profis zur Verfügung.

Die Adler kommen erneut als einer von zwei Topfavoriten auf den Meistertitel nach Ingolstadt. In der vergangenen Saison waren alle vier Partien gegen die Kurpfälzer eng und hart umkämpft. Zwei Spiele gingen in die Verlängerung bzw. ins Penaltyschießen. Auf einen dreifachen Punktgewinn gegen die Mannheimer wartet der ERC allerdings nun schon seit 14 Spielen. Am 8. Dezember 2017 bezwangen sie die Adler zuhause mit 4:3.

Im Vergleich zur Vorsaison hat sich das Team von Trainer Pavel Gros nur punktuell verändert. Neben Goalie Felix Brückmann, der von den Grizzlys Wolfsburg kam, verstärkten sich die Blau-Weiß-Roten mit den Stürmern Brendan Shinnimin, Stefan Loibl und Felix Schütz. Mit dem 3:2-Sieg nach Penaltyschießen gegen Red Bull München am Samstag kommen die Adler zudem mit ordentlich Rückwind nach Oberbayern. Vor allem die Defensive zeigte sich bisher sehr stabil, sodass die Goalies bislang nur dreimal hinter sich greifen mussten.

 

Das Spiel könnt Ihr selbstverständlich bei uns im Liveticker verfolgen!!!

 

DEL

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ