ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Ε-Δ
(0:0) - (1:0) - (0:0)
08.03.2023, 20:00 Uhr

Heute erstes Pre Playoff Spiel

Icefighters spielen gegen Erfurt

Þ08 März 2023, 12:45
Ғ592
ȭ
leipzig
leipzig

Sekt oder Selters. Siegen oder Fliegen. Oder ein wenig martialischer aus der Antike: „Tod oder Gladiolen“. Das sind alles Redewendungen, die den gleichen Sachverhalt verbildlichen sollen – es geht um alles!

Die Hauptrunde der Meisterschaft ist vorbei und unsere KSW IceFighters Leipzig kämpfen noch immer um die Playoffs. Im Weg stehen jetzt die TecArt Black Dragons aus Erfurt, die sich ebenfalls für die Playoffs qualifizieren wollen. In der „best of 3 Serie“ startet das Team von Headcoach Sven Gerike heute Abend um 20 Uhr im Eiszirkus, bevor es dann am Freitagabend in Erfurt weitergeht. Steht dann noch kein Sieger fest, kommt es am Sonntag im Eiszirkus zum finalen Showdown.

Die Spiele in dieser Saison sind allesamt knapp ausgegangen. Erfurt konnte zweimal hauchdünn gewinnen und unsere Eiskämpfer ebenfalls. Allerdings einmal nur in der Verlängerung, weshalb diese Saison die TecArt Black Dragons rechnerisch die Nase vorn haben. Am Ende landeten die Thüringer auf dem 10. Tabellenplatz. Mit 20 Siegen aus 56 Spielen, war der Weg zu den Preplayoffs steinig. Am Ende reichte es mit drei Punkten Vorsprung auf den Herforder EV den zehnten Platz zu sichern. Im Angriff sind die Drachen sehr ausgeglichen besetzt. Mit Arnoldas Bosas sticht zwar ein Importstürmer statistisch heraus, aber Alexandre Ranger und der anfangs lange verletzte und schmerzlich vermisste D´Artagnan Joly stehen ihm in nichts nach. Dahinter sind Michal Bezouskas, Reto Schüpping, Maurice keil und Tim May offensiv und defensiv stabile Stürmer. Dazu kommen die „jungen Wilden“ um Enzo Herrschaft, Fritz Denner, Tom Bannach und Janis Kälble die Geschwindigkeit und körperliche Präsenz bringen. In der Defensive stehen Eric Wunderlich, Lukas Mannes und Petr Gulda ihren Mann. Konstantin Kessler ist ebenfalls ein sehr solider Oberliga Torhüter, der von jungen Backup-Goalies abgesichert wird.

Die Special Teams könnten in der Serie einen entscheidenden Unterschied machen. Hier stehen die Erfurter in Überzahl mit knapp 15 Prozent Erfolgsquote auf dem 15. Tabellenplatz der Oberliga Nord und in der Unterzahltabelle auf Platz 11 mit knapp über 74 Prozent. In beiden Kategorien haben unsere IceFighters besser abgeschnitten. In Überzahl kommen Joonas Riekkinen und Co auf knapp über 22 Prozent und in Unterzahl auf sind es über 85 Prozent. Bei den Toren und Gegentoren, die insgesamt erzielt oder bekommen wurden, zeigt sich, dass beide Teams nicht zu den Torgefährlichsten der Liga gehören. Mit 171 erzielten Toren auf Leipziger Seite und 170 der Erfurter sind beide Teams gleichauf. Bei den Gegentoren haben die IceFighters mit 137 Gegentreffern eine sehr gute Bilanz, während die Black Dragons 229 Treffer zuließen. Aber all diese Statistiken sind Schall und Rauch, oder Schnee von gestern, wenn heute Abend um 20 Uhr der Puck für das erste Preplayoffspiel im Eiszirkus freigegeben wird.

Das Spiel könnt Ihr in unserem kostenlosen Liveticker verfolgen.
ǫZUM LIVETICKER
Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ