ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı

Haie bezwingen Grizzlys mit 5:4

Freddie Tiffels entscheidet Spiel im Penaltyschießen

Þ31 August 2019, 00:10
Ғ451
ȭ
Kölner Haie
Kölner Haie

Eine gute Nachricht gibt es für die Kölner Haie bereits vor dem Test gegen die Grizzlys Wolfsburg in Braunlage: Taylor Aronson kann nach seiner im Trainingslager in Latsch erlittenen Verletzung im Eisstadion am Wurmberg wieder mitmischen. Zusammen mit Moritz Müller bildet der US-Amerikaner die Defensive der ersten Kölner Reihe. Nachdem Hannibal Weitzmann im Finale des Vinschgau Cup gegen Bozen (2:5) noch den Vorzug erhalten hatte, kehrt Gustaf Wesslau gegen die Grizzlys ins Tor zurück, Auch sonst mischt MIke Stewart die Reihen kräftig durch. "Ich möchte die Testspiele nutzen, um einiges auszuprobieren", hatte der Coach vor dem Spiel angekündigt. Auf die Dienste von Jon Matsumoto musste der Trainer dabei krankheitsbedingt verzichten.

Und es entwickelt sich gleich eine muntere Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Wolfsburg nutzt dann ein Powerplay zur 1:0-Führung durch Gerrit Fauser (8. Minute). Die Haie können zunächst ihrerseits die sich bietenden Chancen auf weichem Eis nicht nutzen. So geht es aus Kölner Sicht mit einem knappen Rückstand in den Mittelabschnitt. Hier zeigen die Haie von Beginn an mehr Biss. Allerdings will der Puck zunächst nicht über die Linie. Und so dauert es bis zur 32. Minute, ehe Robin Palka einen Rebound zum 1:1 im Wolfsburger Tor unterbringen kann. Doch der Ausgleich hält nicht lange: Einen mustergültigen Konter nutzt Christoph Höhenleitner (36.) zur erneuten Wolfsburger Führung. Kaum ist der Jubel der Grizzly-Fans unter den 1.700 Zuschauern in Braunlage verhallt, da sorgt Ben Hanowski aus kurzer Distanz für das 2:2 (37.). Mit diesem Ergebnis geht es dann auch in das letzte Drittel.

Im Schlussabschnitt überschlagen sich dann die Ereignisse: Zunächst schlenzt Kapitän Moritz Müller den Puck über die Schulter von Wolfsburg-Goalie Pickard zum 3:2 (41.) in die Maschen, ehe Fabio Pfohl wenig später in Überzahl auf 4:2 (44.) erhöhen kann. Danach entwickelt sich ein wilder Schlagabtausch, den die Grizzlys mit zwei Treffern zum 3:4 (53., Mike Sislo) und 4:4 (57., Anthony Rech) für sich entscheiden können. So muss das Penaltyschießen entscheiden. Hier behält Freddie Tiffels in der vierten Runde die Nerven und bringt den Puck im Wolfsburger Tor unter. Die Kölner Haie besiegen die Grizzlys Wolfsburg am Ende in einer hartumkämpften Partie mit 5:4 nach Penaltyschießen. "Es ist wichtig, dass wir als Team aus diesen Spielen lernen", zeigte sich Haie-Coach MIke Stewart nach dem Spiel nicht unzufrieden. "Gustaf hat dann im Penaltyschießen zwei großartige Safes gemacht – und Freddie einen tollen Move gezeigt." 

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ