ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht
SO
Η-Ζ
(0:1) - (1:1) - (1:0) - (0:0 ОТ) - (1:0 SO)
29.11.2022, 19:30 Uhr

Grizzlys holen einen Punkt in Ingolstadt

Niederlage nach Penaltyschießen

Þ29 November 2022, 23:35
Ғ567
ȭ
693_3926_1024_grizzlyswob_logo_rz_cmyk
693_3926_1024_grizzlyswob_logo_rz_cmyk

Die Grizzlys haben am Dienstagabend beim Tabellendritten ERC Ingolstadt zwar verloren, nehmen aber immerhin einen Punkt mit auf die Heimreise. Am Ende stand ein 2:3 nach Penaltyschießen zu Buche, die Treffer für die Niedersachsen hatten Dustin Jeffrey und Tyler Morley erzielt.

Obwohl die ersten Offensivaktionen und auch Schüsse den Ingolstädter gehörten, ging Schwarz-Orange früh in Führung. Nach 78 Sekunden drückte Dustin Jeffrey die Scheibe auf Zuspiel von Spencer Machacek aus kurzer Distanz über die Linie. Die Schanzer übernahmen fortan das Kommando und kamen zu einigen Abschlüssen, aber weiterhin nicht an Dustin Strahlmeier vorbei.

Ein Powerplay der Gäste blieb ohne echte Torchance, ausgerechnet in einem Überzahlspiel des ERC hätte Jeffrey den Doppelpack schnüren können. Michael Garteig, Goalie der Hausherren, wehrte einen von Darren Archibald abgefälschten Schuss ab, Jeffrey scheiterte im Anschluss an der Fanghand des gegnerischen Schlussmanns (14.).

Nach abwartenden ersten Minuten im Mittelabschnitt erhöhten die Ingolstädter nach und nach die Schlagzahl. Sinnbildlich für diese Phase: Archibald warf sich mit vollem Einsatz in einen Schuss aus dem hohen Slot und blockte ihn so noch ab (27.). Einige Minuten später tauchte Machacek nach einem langen Pass frei vor Garteig auf, kam aber im Eins-gegen-Eins nicht vorbei (33.). Fast im direkten Gegenzug verhinderte Strahlmeier den sicheren Ausgleich, als er beim Schuss von Marko Friedrich noch mit dem Schoner zur Stelle war (33.).

Als vieles auf ein 1:0 nach 40 Minuten hindeutete, wurde es turbulent. 90 Sekunden vor der zweiten Sirene erzielte Maury Edwards per Schuss in den Winkel den Ausgleich, doch die Grizzlys-Antwort ließ nur 61 Sekunden auf sich warten. Jordan Murray bediente per Querpass durch das Angriffsdrittel Tyler Morley, der aus spitzem Winkel zum 2:1 für die Niedersachsen traf (40.).

Im Schlussabschnitt gestaltete sich die Partie wie in den 40 Minuten zuvor. Die Panther hatten mehr von der Partie, die Mannschaft von Mike Stewart ließ wenig zu – bis zur 49. Minute. Tye McGinn zog zum Tor und sorgte für den erneuten Ausgleich. Vor allem die Hausherren hatten in der Folge Chancen auf den Siegtreffer, nach 60 Minuten hatten beim Stand von 2:2 beide Teams einen Punkt sicher.

In der Overtime hatten Ingolstadt und Wolfsburg gute Möglichkeiten zum Sieg, die Entscheidung musste jedoch im Penaltyschießen fallen. Dort war Wojciech Stachowiak gleich zweimal erfolgreich, für die Grizzlys hatte Jordan Murray zwischenzeitlich ausgeglichen.

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ