ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Κ-Η
(2:1) - (3:1) - (1:1)
12.09.2021, 16:30 Uhr

Grizzlys feiern ersten Heimsieg

6:3 Erfolg gegen die Krefeld Pinguine

Þ12 September 2021, 21:13
Ғ232
ȭ
693_3926_1024_grizzlyswob_logo_rz_cmyk
693_3926_1024_grizzlyswob_logo_rz_cmyk

Die Grizzlys Wolfsburg haben ihr erstes Heimspiel der jungen Saison mit 6:3 gegen die Krefeld Pinguine gewonnen. Vor rund 1.200 Zuschauern erzielte Chris DeSousa einen Hattrick. Die weiteren Tore erzielten Sebastian Furchner, Toto Rech und Darren Archibald.  

Headcoach Mike Stewart musste neben Fabio Pfohl, Tyler Gaudet und Luis Schinko auch auf Valentin Busch und Garrett Festerling (beide Oberkörperverletzung) verzichten. Dafür rückte Janik Möser in die vierte Sturmreihe. Im Tor stand erneut Dustin Strahlmeier.

Nach einem kurzen Schock durch Krefelds Bracco in Spielminute drei drehten die Grizzlys auf und glichen zunächst durch Chris DeSousa aus. Sebastian Furchner sorgte noch im ersten Drittel für die erstmalige Führung. Toto Rech stellte zunächst auf 3:1, Lucas Lessio sorgte wenig später für den alten Torabstand. Ein Doppelpack von Chris DeSousa und dem damit verbunden 5:2 sorgte früh für klare Verhältnisse.

Darren Archibald machte in Unterzahl das halbe Dutzend voll. Leon Niederberger sorgte für den 6:3-Endstand.

„Wir sind sehr froh über diesen Sieg. Wir wussten, dass es nicht einfach wird, haben aber einen Weg gefunden, das Spiel zu gewinnen. Ich möchte mich bei den Fans bedanken, sie haben für eine tolle Stimmung gesorgt“, so Cheftrainer Mike Stewart.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ