ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Ε-Λ
(0:2) - (1:4) - (0:1)
18.11.2022, 20:00 Uhr

Wochenende der Gegensätze

Buchloe spielt in Königsbrunn

Þ17 November 2022, 20:23
Ғ337
ȭ
Buchloe Pirates
Buchloe Pirates

Zwei komplett unterschiedliche Spiele erwarten die Buchloer Piraten an diesem Wochenende in der Eishockey Bayernliga – zumindest vom Papier her. Denn am Freitag steht für die Freibeuter zunächst ab 20 Uhr das schwere Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten EHC Königsbrunn an. Am Sonntag geht es zu Hause dann ab 17 Uhr gegen das Schlusslicht der Tabelle, den EC Pfaffenhofen. Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge wollen die Mannen von Piraten-Coach Christopher Lerchner hier wieder zurück in die Erfolgsspur finden, um den Abstand auf den achten Rang nicht zu groß werden zu lassen.

 Vier Punkte trennen die Buchloer derzeit vom begehrten achten Tabellenplatz, auf dem momentan die Schweinfurt Mighty Dogs stehen. Gegen diese mussten die Gennachstädter am letzten Wochenende ja im direkten Duell eine bittere Heimniederlage einstecken. In den letzten beiden Partien der Hinrunde an diesem Wochenende soll der Abstand nun möglichst wieder verkleinert werden, auch wenn das nicht einfach wird.

Denn allen voran das Freitagsspiel dürfte eine große Herausforderung werden, wenn es zu den ambitionierten Pinguinen des EHC Königsbrunn geht. Die Mannen aus der Augsburger Vorstadt haben im Sommer nämlich von den Namen her wohl mit am stärksten aufgerüstet, nachdem man im letzten Jahr noch in der Abstiegsrunde gelandet war. Im Sommer verstärke man sich mit dem Augsburger DEL-Angreifer und ehemaligen Nationalstürmer Marco Sternheimer, der mit 24 Jahren aus beruflichen Gründen seine Profikarriere beendet hat. Ein ebenfalls bekanntes Gesicht ist Torhüter Stefan Vajs, der jahrelang Publikumsliebling und Leistungsträger beim Zweitligisten Kaufbeuren war und nun in Königsbrunn aufläuft. Ein Wiedersehen gibt es auch mit den ehemaligen Piraten Simon Beslic und Peter Brückner, die sich vor Saisonbeginn den Team von Trainer Robert „Bobby“ Linke angeschlossen haben. Bisher ist der Plan der Verantwortlichen aufgegangen, denn mit 27 Punkten aus 12 Partien stehen die Brunnstädter derzeit auf einem starken zweiten Tabellenrang und sind zu Hause noch ungeschlagen. Für die Buchloer also eine brutal schwierige Aufgabe hier etwas Zählbares mitzunehmen.

Andere Vorzeichen bietet dann das Sonntagsspiel: Dort treffen die Freibeuter auf das bislang punkt- und sieglose Schlusslicht aus Pfaffenhofen. Die Spielzeit verläuft für die Icehogs bisher alles andere als gut, auch weil man schon zu Saisonbeginn viele krankheits- bzw. verletzungsbedingte Ausfälle verkraften musste. Hier kamen die Oberbayern teilweise gehörig unter die Räder, denn schon insgesamt fünfmal zog der ECP sogar zweistellig den Kürzeren. Doch wer nun glaubt, das Duell am Sonntag wird ein Selbstläufer, der irrt. Schließlich wird man auf einen hochmotovierten Gegner treffen, der unbedingt die ersten Saisonpunkte einfahren will und sicherlich voll dagegenhalten wird. Dies haben die Pfaffenhofener bereits in der Vorbereitung getan, als die Buchloer zu Hause nur knapp und dank eines starken Schlussspurts mit 3:2 siegten. Ähnlich eng könnte es also auch am Sonntag werden, denn leichte Spiele gibt es in dieser Liga keine, wie Christopher Lerchner immer wieder betont. Doch mit der richtigen Einstellung und der nötigen Unterstützung der Fans wollen die Buchloer hier wichtige Punkte in Buchloe behalten, um an den Top Acht dranzubleiben.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ