ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht

Füchse gewinnen mit 6:2 gegen Krefeld

Þ07 September 2019, 00:13
Ғ364
ȭ
EV Duisburg
EV Duisburg

Mit einem 6:2 Sieg für die Füchse Duisburg endete am Freitagabend das Vorbereitungsspiel gegen das Krefelder Oberligateam. Artur Tegkaev erzielte bereits in der fünften Spielminute nach Zuspiel von Pavel Pisarik das 1:0 für die Hausherren. Auch in den Folgeminuten waren die Duisburger das aktivere Team und kamen immer wieder zu guten Torchancen. Aus dem Nichts dann der Ausgleich für die Jungs von Krefelds Trainer Elmar Schmitz durch Michael Jamieson. Nur zwei Minuten später gingen die Füchse durch Pavel Pisarik erneut in Führung, als der Krefelder Goalie den Puck nicht kontrollieren konnte und er die Scheibe über die Linie spitzelte. Mit dem Stand von 2:1 ging es in die erste Drittelpause.

Das zweite Drittel begann von beiden Teams sehr verhalten und es dauerte bis zur 35. Spielminute als der KEV durch Edwin Schitz erneut den Ausgleich erzielen konnte. Nur eine Zeigerumdrehung weiter, war es dann erneut Arthur Tegkaev, der seine Farben wieder in Führung brachte. Kurz vor Ende des zweiten Drittel erhöhten die Füchse durch Bastian Schirrmacher auf 4:2 und so ging es in die zweite Pause.

Gleich zu Beginn stellten die Gastgeber das Spiel auf Sieg, als Schirmacher in eigener Unterzahl die Scheibe auf Spister durchsteckte und dieser gekonnt auf 5:2 erhöhte. Mit dem Tor zum 6:2 machte Sam Verelst dann alles klar, als er in der 46. Spielminute mutterseelenallein vor dem Krefelder Tor auftauchte und Sebastian Staudt im Kasten keine Chance ließ. Im weiteren Verlauf fielen keine Tore mehr, jedoch kassierte KEV Spieler Schuster eine Matchstrafe nach einer Tätlichkeit gegen Bödefeld.
 
Die Füchse gewannen das Spiel auch in der Höhe verdient mit 6:2.
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ