ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht

Fishtown Defensive zündet Danish Dynamite

Jensen und Bruggisser weiter im Kader

Þ11 Mai 2023, 14:51
Ғ344
ȭ
bremerhaven
Fishtown Pinguins Bremerhaven

Für die Fans der Fischtown Pinguins dürfte es keine allzu große Überraschung sein, dass die beiden dänischen Verteidiger auch in der neuen Spielzeit das Trikot der Pinguins tragen werden. Nicholas Jensen: „Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole – die Rückkehr nach Bremerhaven, sowie auch die jetzige Vertragsverlängerung sind für mich und meine Familie nicht nur eine berufliche gute Entscheidung gewesen, sondern hat für uns alle auch einen hohen emotionalen Charakter. Bremerhaven war für mich meine erste Station in Deutschland und ich hoffe, dass es auch unsere letzte Station bleiben wird,“ macht der dänische Nationalverteidiger kein Hehl aus seiner Sympathie zur Seestadt. Auch Philipp Bruggisser, der mit seiner offensiven Spielweise viele Fans auf den Rängen hinter sich weiß, bekennt sich klar zu den Pinguins. Bruggisser: „Natürlich gab es Anfragen von anderen Klubs aber hier in Bremerhaven fühle ich mich zuhause und weiß ganz genau was man von mir erwartet und was auch ich erwarten kann.“ Mit einem Augenzwinkern fügt er hinzu: „Das Gras ist nirgends grüner als in der Seestadt.“

Auch bei den Pinguins ist man froh, die beiden Dänen weiter im Kader zu wissen. Prey: „ Mit der Weiterverpflichtung der beiden Verteidiger bestätigen wir nicht nur unsere Affinität zu nordeuropäischen Spielern sondern beweisen einmal mehr, dass für uns Kontinuität und Treue gelebte Attribute unserer Philosophie sind.“ So dürfte es auch nicht weiter überraschen, dass beide Protagonisten einen Vertrag abgeschlossen haben, der auch die Spielzeit 24/25 mit abdeckt. Hauke Hasselbring ergänzt: „Wie könnte man besser unseren Slogan – Einmal Pinguin immer Pinguin – glaubhafter untermauern?“

Philipp Bruggisser wurde am 07. August 1991 im dänischen Rødovere geboren und verbrachte einen Großteil seiner Eishockeyjugend in Esbjerg, wo er auch in der Saison 08/09 erstmals in den Kader der dänischen U 18 Nationalmannschaft berufen wurde. Seit dieser Zeit ist er auch fester Bestandteil der dänischen Nationalmannschaften, hat an vier Weltmeisterschaften teilgenommen und ist nach gesammelten Erfahrungen in Schweden und in der dänischen Liga in der Saison 18/19 erstmals in die DEL zu den Krefeld Pinguinen gewechselt. Nach einem weiteren Engagement in Wolfsburg kann der heute 31jährige auf die Erfahrung von 248 DEL Spielen zurückblicken in denen er 149 Scorerpunkte (49 Tore/100 Assists) erreichen konnte.

Nicholas Jensenbestritt seine komplette Ausbildung in Schweden. Ob in Rögle oder Linköping, überall war man von seinen Qualitäten überzeugt und unterstützte den jungen Spieler in seiner Entscheidung, fünf Spielzeiten in Nordamerika zu absolvieren. Zurück aus den Staaten spielte Jensen drei Jahre in der dänischen Metal Ligaen, wo er in 111 Spielen 33 Scorerpunkte erreichen konnte. Höhepunkt war dort mit Sicherheit der Gewinn der Meisterschaft mit Esbjerg Energy. Genauso erfolgreich verlief aber auch seine Karriere in der DEL, wo er sowohl in Bremerhaven, wie auch in Düsseldorf und Berlin immer zu überzeugen wusste und mittlerweile aus dem Kader der Pinguins nicht mehr wegzudenken ist. Jensen: „In Bremerhaven habe ich das erste meiner bisher 293 DEL Spiele absolviert (118 Scorerpunkte) und werde mich mit der 300er Marke mit Sicherheit nicht zufrieden geben.“

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ