ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
10.03.2019, 20:49

Es kommt zum Spiel 3

ȭ
Heilbronner Falken
Heilbronner Falken

In Spiel zwei der Pre-Playoffserie gegen die Dresdner Eislöwen schickte Falkencoach Alexander Mellitzer, dasselbe Lineup und dieselbe Starting-Six aufs Eis wie beim Sieg in Spiel 1 am Freitag.

Bereits nach acht Sekunden durften unsere Falken in Überzahl ran, anstatt die Chance zu nutzen gerieten sie jedoch nur 46 Sekunden später in Rückstand. Nick Huard netzte in Unterzahl zum 1:0 für die Eislöwen ein. Das zweite Powerplayspiel sollte dann aber besser klappen. In der dritten Minute erzielte Samuel Soramies den 1:1 Ausgleich. Nun entwickelte sich ein rasantes Playoffspiel in dem beide Mannschaften ihre Checks stets zu Ende fuhren. Chancen auf beiden Seiten, einer der Falken gar in Unterzahl, brachten keinen Ertrag.

Das zweite Drittel starteten die Falken noch einige Sekunden in doppelter Überzahl und sollten in einfacher Überzahl dann ihre Chance nutzen. Roope Ranta traf in der 22. Minute zum 2:1. Leider sollte die Führung nicht lange halten. Knapp eine Minute später erzielte Stefan Della Rovere den 2:2 Ausgleich. In der 30. Minute dann stocherte aber Alexejs Sirokovs aus einer unübersichtlichen Situation heraus den Puck zum 3:2 für Dresden über die Linie. Eine weitere Topchance konnte Nick Huard in der 32. Minute glücklicherweise nicht nutzen.

Im dritten Drittel hatten die Eislöwen die klareren Chancen, wie etwa Jordan Knackstedt, der einmal die Latte und einmal den Pfosten traf. Das Tor machten allerdings unsere Falken. Kyle Helms erzielte in der 54. Minute das 3:3. Nachdem noch eine Unterzahlsituation überstanden war, ging es in die Verlängerung. Dort erwischten die Eislöwen den besseren Start und hatten gleich durch Jordan Heywood die erste Chance. In der 63. Minute machte es dann der Kapitän Thomas Pielmeier besser und bugsierte den Puck zum 4:3 Gamewinner über die Linie.

Damit kommt es am kommenden Dienstag, den 12.03.2019 um 20:00 Uhr zum entscheidenden Showdown in der Kolbenschmidt-Arena. Die Abendkassen öffnen um 19:00 Uhr.

News Kategorie
Spielbericht
â
Impressum | Datenschutz
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ