ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht

Es geht los - The boys are back on ice

Tobias Schmitz von den Iserlohn Roosters mit einer Förderlizenz für den Herner EV ausgestattet

Þ17 August 2019, 18:23
Ғ848
ȭ
Herner EV
Herner EV

Der Anfang ist gemacht! 450 Zuschauer verfolgten das erste öffentliche Trainings des Herner EV am Gysenberg. „Wir wollten unseren Fans mal etwas Neues bieten und haben uns deshalb beim öffentlichen Training für eine Skill Competition entschieden“, sagte ein zufriedener HEV-Coach Danny Albrecht. Nach verschiedenen Pass- und Schussaufgaben ermittelten seine Spieler zuerst den schnellsten Akteur unter ihnen. Hier setzte sich Stürmer Marcus Marsall durch, der seinen Vertrag in Herne unlängst bis 2021 verlängerte und nicht umsonst den Spitznamen „Speedy“ trägt. Anschließend zeigte Michel Ackers, dass er über den härtesten Schuss der Mannschaft verfügt, dicht gefolgt von Nils Liesegang und Neuzugang Christopher Kasten. Beim abschließenden internen Testspiel bewiesen dann alle HEV-Akteure, dass sie richtig Lust auf die neue Oberliga-Saison haben. Danny Albrecht und Co-Trainer Lars Gerike unterteilten das Team in zwei Mannschaften, die beide mit jeweils zwei Reihen agierten.

Die drei Torhüter Björn Linda, Lukas Schaffrath und Janek Prillwitz wechselten sich dabei jeweils ab. In einem temporeichen Spiel mit vielen Torszenen, bei dem der ehemalige HEV-Spieler Christian Nieberle als Schiedsrichter für Ordnung auf dem Eis sorgte, setzte sich nach dreimal 15 Minuten „Team Weiß“, gecoacht von Lars Gerike, mit 2:1 durch. Zwar brachte Dennis Thielsch das „Team Grün“ in Führung, doch Neuzugang Maximilian Herz, der mit einer Förderlizenz vom EHC Neuwied ausgestattet ist, und Denis Fominych drehten mit ihren Treffern die Partie. Im Anschluss luden die Herner Kufencracks alle Inhaber der HEV-Kumpeldauerkarte zum gemeinsamen Kennenlernen ein. Beim Speed-Dating, unter der Aufsicht von Chef-Coach Danny Albrecht, freuten sich die Fans besonders über die offene Art von US-Kontingentspieler Anthony Calabrese, der bereits nach wenigen Tagen völlig in Herne angekommen ist.  

Tobias Schmitz neu am Gysenberg

Außerdem durften die zahlreichen HEV-Fans einen weiteren Neuzugang erstmals auf Gysenberger Eis erleben. Kooperationspartner Iserlohn Roosters hat Tobias Schmitz mit einer Förderlizenz für den Herner EV ausgestattet. Der junge Verteidiger, der im vergangenen Jahr für die Red Bull Juniors in Salzburg auf dem Eis stand, wird abwechselt mit Erik Buschmann, ebenfalls Inhaber einer Förderlizenz von den Iserlohn Roosters, für den HEV verteidigen.

DEL2-Turnier am kommenden Wochenende

Am kommenden Wochenende steht dann bereits das erste Testspiel auf dem Programm. In einem Turnier mit den DEL2-Teams aus Bad Nauheim, Kassel und Crimmitschau trifft der HEV am Freitagabend auf Kooperationspartner Bad Nauheim. Bully am Gysenberg ist um 20 Uhr. Bereits um 17 Uhr spielen die Kassel Huskies gegen die Eispiraten aus Crimmitschau. Am Samstag findet dann die offizielle Saisoneröffnung des HEV statt. Um 12 Uhr stellt sich das grün-weiß-rote Team seinen Fans vor und auch rund um die Eishalle wird es einige tolle Aktionen geben. Um 15 Uhr findet dann das Spiel um Platz drei statt. Das Finale ist für 18 Uhr angesetzt.

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ