ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht

Erneut zwei Topgegner für Leipzig

Þ22 November 2019, 12:39
Ғ405
ȭ
EXA Icefighters Leipzig
EXA Icefighters Leipzig

Auch dieses Wochenende hat es für unsere EXA IceFighters in sich. Am heutigen Abend gastieren die Füchse Duisburg im Kohlrabizirkus. Am Sonntag geht es für unsere Mannschaft zu den Hannover Scorpions. Fehlen werden dabei weiterhin Ryan Warttig (verletzt) und Antti Paavilainen (krank).

Die Füchse starteten schlecht in diese Saison. Fünf Niederlagen aus den ersten fünf Saisonspielen waren das ernüchternde Ergebnis. Die Wende kam in Erfurt. Hier gewannen die Duisburger das erste Mal. Zwar knapp mit einem Tor, aber gewonnen. Die nächsten drei Spiele wurden dann ebenfalls mit je einem Tor Vorsprung ins Ziel gebracht. Unter anderem auch gegen unsere Mannschaft daheim mit 5 – 4. Es folgten weitere zum Teil klare Siege gegen Krefeld, die Scorpions, Herne und Rostock. Erst die Moskitos aus Essen bremsten diesen Höhenflug ein wenig. Doch gleich im nächsten Spiel konnten die Füchse gegen Erfurt wieder 7 – 1 gewinnen. Eine der Stärken der Mannschaft des Trainergespanns Uli Egen und Didi Hegen ist die offensive Geschlossenheit. Da stehen 4 fast gleichwertige Sturmreihen auf dem Eis. Damit sind die Füchse schwer ausrechenbar. In der Tabelle haben sich die Mannen aus dem Ruhrpott durch ihre Siegesserie bis auf den 3. Tabellenplatz katapultiert.

Ein Platz, den auch die Hannover Scorpions gerne hätten. Zu Beginn der Saison sah es auch lange danach aus, als ob die Scorpions mit Tilburg und Herne im Gleichschritt marschieren könnten. Aber eine Flaute von zuletzt 8 Niederlagen aus 9 Spielen sorgte für den aktuellen Platz 6 mit einem Punkt Rückstand auf unsere Mannschaft. Herausragende Spieler haben die Skorpione schon immer in ihren Reihen. Aber die Abhängigkeit von Bombis, Schmid und Schütt war offensichtlich. Nach der Genesung von Julien Pelletier und der Verpflichtung von Mario Valery Trabucco scheint dieses Problem behoben zu sein. Das erste Spiel gegen die Mannschaft von Trainer Dieter Reiss konnten unsere Eiskämpfer knapp mit 3 – 2 gewinnen. Die Scorpions brennen sicher auf Revanche. Es steht also wie vorausgesagt ein schweres Wochenende gegen zwei starke Gegner auf dem Programm.

 

Für alle, die die Spiele nicht live in der Halle mitverfolgen können, gibt es einen LIVETICKER von diesen Partien!

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ