ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Κ-Ε
(2:0) - (1:0) - (3:1)
18.04.2021, 14:30 Uhr

Erfolgreicher Hauptrundenabschluss

München schlägt Düsseldorf

Þ18 April 2021, 20:52
Ғ365
ȭ
EHC Red Bull München
EHC Red Bull München

Der EHC Red Bull München hat am letzten Hauptrundenspieltag gegen die Düsseldorfer EG mit 6:1 (2:0|1:0|3:1) gewonnen. Trevor Parkes erzielte seinen 23. Treffer und wurde zum zweiten Mal in Folge bester Torjäger der PENNY DEL. Zach Redmond, Elias Lindner, John Peterka, Philip Gogulla und Yasin Ehliz steuerten die weiteren Tore bei. Durch den Sieg knackte das Team von Don Jackson außerdem die 1000-Punkte-Marke in der Deutschen Eishockey Liga. Am Dienstag (20. April | 20:30 Uhr) starten die Red Bulls mit dem Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt in die Playoffs.

 

Spielverlauf 

Die Münchner schonten sich nicht und erhöhten nach einer ausgeglichenen Anfangsphase ohne Höhepunkte während eines Powerplays das Tempo. Redmond erzielte kurz nach Ablauf der Strafe mit einem platzierten Handgelenkschuss die Führung (18. Minute). 23 Sekunden vor der Pause legte die vierte Reihe nach: Bastian Eckl passte vor das Tor und Lindner zielte ins lange Eck. Für den 20-Jährigen war es die Torpremiere in der DEL.

Die Red Bulls kontrollierten die Partie nach der Pause. Philip Gogulla hatte die erste Topchance (31.), Konrad Abeltshauser den nächsten Hochkaräter: Nach Peterkas Pfostenschuss war das Tor frei, DEG-Torhüter Hendrik Hane hechtete aber zurück und parierte Abeltshausers Schuss (33.). Eine Minute später staubte Peterka nach einem Redmond-Hammer erfolgreich ab – 3:0. Der Pfosten verhinderte den ersten Treffer der Düsseldorfer durch Kyle Cumiskey (36.).

 


Nach wenigen Sekunden im Schlussdrittel tauchte Parkes vor dem DEG-Tor auf, dieses Mal rettete der Pfosten für die Gäste. Die Münchner machten weiter und bauten ihre Führung aus: Gogulla krönte ein starkes Powerplay mit dem 4:0 (45.). Nach Tobias Eders Anschlusstreffer (47.) legten die Red Bulls wieder den Vorwärtsgang ein – mit Erfolg: Ehliz musste nach dem Pass von Ethan Prow nur noch den Schläger hinhalten (49.). Parkes markierte mit seinem 23. Hauptrundentor den 6:1-Endstand (53.).

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ