ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht

ERC verpflichtet Goalie Garteig

Þ08 September 2020, 12:59
Ғ363
ȭ
ERC Ingolstadt
ERC Ingolstadt

Der ERC Ingolstadt hat sein Torhüter-Tandem für die kommende Saison komplettiert. Vom finnischen Top-Club Tappara Tampere wechselt Michael Garteig zu den Panthern. Für den Kanadier ist Ingolstadt die zweite Europa-Station.

Der 28-Jährige Linksfänger überzeugte beim 17-fachen finnischen Meister und hatte mit 92,9 Prozent die beste Fangquote in der SM-Liiga sowie mit 2,01 den fünftbesten Gegentorschnitt. Sein Team stand bei Abbruch der Saison auf dem zweiten Tabellenplatz.

„Ich war im letzten Jahr drei Mal in Finnland, habe Michael spielen sehen und mich mit ihm getroffen. Daher kenne ich ihn bereits. Auffällig ist, dass er bei all seinen bisherigen Stationen sehr erfolgreich war. Michael weiß, wie man gewinnt“, sagt Sportdirektor Larry Mitchell über den 1,85 Meter großen und 86 Kilogramm schweren Torhüter.

„Larry und ich standen den ganzen Sommer über regelmäßig in Kontakt. Er war in den Gesprächen immer sehr offen und ehrlich. Das hat mir bei meiner Entscheidung sehr geholfen. Als Torhüter willst du immer dorthin gehen, wo man dich unbedingt will. Das war in Ingolstadt der Fall“, sagt Garteig zu seinem Wechsel an die Donau.

Bereits während seiner Juniorenzeit in Kanada wurde er zweimal Torhüter des Jahres und gewann 2012 die Meisterschaft. An diese Erfolge konnte er auch während seiner Zeit am College anknüpfen. Für die Quinnipiac University gewann er 2015 den Titel in der ECAC, einer der sechs großen Conferences im College-Eishockey. Anschließend war Garteig zwei Jahre lang Teil der Organisation der Vancouver Canucks, kam aber ausschließlich in der East Coast Hockey League (ECHL) und American Hockey League (AHL) zum Einsatz. Mit den Newfoundland Growlers gewann er 2018, in deren erster Saison nach der Gründung des Teams, die Meisterschaft in der ECHL. Mit starken Leistungen und einer Fangquote von 92,8 Prozent in den Playoffs hatte Garteig großen Anteil am Gewinn des Kelly Cups.

„Wir haben viele Infos über Michael eingeholt, unter anderem von seinem Goalie-Coach. Das Echo war wirklich sehr positiv. Außerdem kennt er die Situation, dass zwei starke Torhüter um Einsätze kämpfen. Das war auch in der vergangenen Saison in Finnland der Fall“, so Mitchell über den in Prince George geborenen Schlussmann, der sich in der zweiten Hälfte der vergangenen Saison den Starterjob bei Tappara gesichert hatte.

„Ich kann es kaum erwarten nach Ingolstadt zu kommen und das Momentum, welches ich die letzten Jahre hatte, mitzunehmen. Mein Ziel ist es, dem Team immer eine Chance auf den Sieg zu geben, wenn ich im Tor stehe und mich gleichzeitig weiter verbessern“, legt der Kanadier seine Ziele dar.

Bei den Panthern wird Garteig in der kommenden Saison zusammen mit Jochen Reimer das Goalie-Duo bilden.

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ