ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige

ERC arbeitet mit Landsberg zusammen

Kooperation mit den Riverkings aus der Oberliga-Süd

Þ26 Juli 2021, 16:55
Ғ362
ȭ
ERC Ingolstadt
ERC Ingolstadt

Der ERC Ingolstadt wird in der kommenden Saison nicht nur mit den Ravensburg Towerstars aus der DEL2 kooperieren, sondern auch mit den HC Landsberg Riverkings aus der Oberliga Süd zusammenarbeiten. Mit Jonas Stettmer und Marvin Feigl werden mindestens zwei Panther regelmäßig für Landsberg zum Einsatz kommen.

Die Zusammenarbeit mit den Oberbayern begann bereits in der vergangenen Saison, als Feigl 32 Mal für die Riverkings auflief und soll nun intensiviert werden. Im Mittelpunkt steht dabei, den Talenten aus der DNL-Mannschaft die ersten Schritte im Profibereich zu ermöglichen, um sich kontinuierlich weiterzuentwickeln. „Wir wollen den besten Nachwuchsspielern die Chance geben, den nächsten Schritt zu machen. So wie es Marvin Feigl und Jonas Stettmer vorgemacht haben.“, sagt ERC-Sportdirektor Larry Mitchell. „Durch die Zusammenarbeit mit Landsberg haben unsere Talente die Möglichkeit, sich schrittweise an das Profi-Eishockey heranzutasten und erste Erfahrungen zu sammeln. Mit dem HCL haben wir einen Partner, der für die Jungs eine Zwischenetappe sein kann, um den enorm großen Schritt von der DNL in die PENNY DEL abzufedern.“

Billy Trew, der Nachwuchskoordinator des ERC, Larry Mitchell sowie der neue U20-Coach Jeff MacLeod werden im regelmäßigen Austausch mit Landsberg sein. Neben Feigl könnten im Lauf der Saison auch noch weitere Talente aus der Ingolstädter U20 für den HCL zum Einsatz kommen. „Wer hart arbeitet und in der DNL gute Leistungen zeigt, hat die Chance, den gleichen Weg zu machen, wie ihn Marvin bereits eingeschlagen hat“, sagt Mitchell.

Geplant ist, dass Feigl sowohl in der Oberliga als auch weiterhin in der U20 der Panther in der DNL zum Einsatz kommt. Dauerhaft in Landsberg wird hingegen Goalie Stettmer sein. Der 19-Jährige, der in der vergangenen Saison beim letztjährigen Kooperationspartner Rosenheim zu 13 Spielen in der Oberliga Süd kam, soll bei den Riverkings seine positive Entwicklung fortsetzen und viel Einsatzzeit erhalten. Bis es in der Oberliga los geht, wird der Schlussmann beim ERC trainieren.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ