ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht

Eispiraten siegen zum Abschluss in Großbritannien

Þ03 September 2018, 07:20
Ғ509
ȭ
EispiratenCrimmitschau_DEL2_FULL
EispiratenCrimmitschau_DEL2_FULL

Die Eispiraten Crimmitschau haben ihr Testspiel gegen Manchester Storm gewonnen! Mit 6:3 setzten sich die Pleißestädter über 60 Minuten gegen die Briten durch und sorgten so für einen positiven Abschluss der Großbritannien-Reise. Besonders erfreulich: Neben Vincent Schlenker (2), Rob Flick und Carl Hudson, konnten sich auch Marius Demmler und Ben Kosianski in die Torschützenliste eintragen und erzielten somit ihre ersten Treffer im Profi-Eishockey. Das nächste Testspiel steht am kommenden Freitag an. Dann spielen die Eispiraten bei den Hannover Indians. Personal: Im Gegensatz zum Vortag tat sich im Aufgebot von Kim Collins nur wenig. Um genau zu sein, rückte Sebastian Albrecht für Brett Kilar in das Eispiraten-Tor, Christian Hilbrich, gestern noch als Kapitän auf dem Eis, spielte nach einem Check gegen die Fife Flyers nicht mit. Eine reine Vorsichtsmaßnahme, wie das Physioteam mitteilte. Sebastian Albrecht, welcher das zweite Spiel nach seiner Rückkehr absolvierte, stand zunächst auch im Mittelpunkt. Die Gastgeber begannen schwungvoll, fanden in der Nummer 30 der Westsachsen aber immer wieder ihren Meister. Nachdem Patrick Klöpper, Patrick Pohl und Tobias Kircher ihre Chancen für die immer besser werdenden Crimmitschauer noch nicht nutzen konnten, war es dann Vincent Schlenker, der die Führung im Powerplay besorgte. Carl Hudson, heute mit dem „C“ auf der Brust, zog ins Drittel der Engländer, legte gekonnt ab und Schlenker verwandelte humorlos und mit Hilfe des Innenpfostens zum 1:0 (9.). Die Eispiraten übernahmen mit zunehmender Zeit immer mehr das Spielgeschehen. Pat McNally und Patrick Pohl vergaben ihre guten Chancen aber und die Hausherren schlugen kurz vor der Pause eiskalt zurück. Dane Byers, mit einem Querpass gut bedient, ließ die heimischen Storm-Fans in der 20. Minute erstmals jubeln.

Die Briten nahmen dann auch zu Beginn des zweiten Abschnitts das Heft des Handelns in die Hand. Sebastian Albrecht überzeugte dabei immer wieder mit tollen Paraden und hielt somit mehrfach das 1:1 fest. Die Eispiraten zeigten sich dagegen brutal effizient. Marius Demmler, gut freigespielt durch Vincent Schlenker und Patrick Pohl, erzielte mit dem ersten gefährlichen Angriff im zweiten Durchgang das 2:1 für die Eispiraten und somit auch sein erstes Tor im Profi-Eishockey (26.). Die Freude über die erneute Führung hielt jedoch nicht lange. Luke Moffatt nutzte eine unübersichtliche Situation vor Albrechts Kasten gnadenlos aus und stellte auf 2:2 (28.). In der Folge erspielten sich beide Teams immer wieder ihre Möglichkeiten, um in Front zu gehen. Bis zur Pausensirene fiel jedoch kein weiterer Treffer.

Zu Beginn des Schlussdrittels neutralisierten sich zunächst beide Teams ohne dabei riesige Möglichkeiten zu haben. Fast aus dem Nichts war es dann Rob Flick, der einen Nachschuss nach 46. Minuten im Tor der Briten unterbrachte und so die erneute Führung der Sachsen erzielte - 3:2! Im Powerplay kam die Truppe aus Manchester abermals zurück. Félix-Antoine Poulin traf zum 3:3 (50.). In den letzten zehn Minuten legten die Schützlinge von Kim Collins jedoch noch eine Schippe drauf. Carl Hudson traf mit seinem verdeckten Schuss zunächst zum 4:3 (56.), Ben Kosianski konnte in der 59. Spielminute dann das 5:3 erzielen. Der Jungspieler drückte den Puck nach einem hervorragenden Spielzug mit Christoph Kabitzky über die Torlinie. Den Schlusspunkt setzte dann Vincent Schlenker. Mit seinem Empty-Net-Tor sorgte er für den viel umjubelten 6:3-Endstand und den zweiten Testspielsieg im vierten Spiel.

Torfolge (1:1, 1:1, 1:4)

0:1 Vincent Schlenker (Carl Hudson) 9. - PP1
1:1 Dane Byers
1:2 Marius Demmler (Patrick Pohl, Vincent Schlenker) 26.
2:2 Luke Moffatt (Ciaran Long) 28.
2:3 Rob Flick 46.
3:3 Felix-Antoine Poulin (Luke Moffatt, Ciaran Long) 50.
3:4 Carl Hudson 50. - PP1
3:5 Benjamin Kosianski (Christoph Kabitzky) 59.
3:6 Vincent Schlenker 60. - EN

eishockey.net / PM Crimmitschau

 

crimmitschau 75x75-old

Nützliches zur DEL 2

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ