ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht

Eislöwen empfangen Rostock Piranhas

Gastspiel in Weißwasser am Sonntag bei den Lausitzer Füchsen

Þ16 Oktober 2020, 13:13
Ғ412
ȭ
Dresdner Eislöwen
Dresdner Eislöwen

Für die Dresdner Eislöwen geht es am Wochenende im Nord-Ost-Pokal weiter. Nach der Auftaktniederlage nach Penaltyschießen in Crimmitschau stehen am Freitag das Heimspiel gegen die Rostock Piranhas und am Sonntag das Auswärtsspiel bei den Lausitzer Füchsen an.

Das Duell mit den Piranhas wird das erste Aufeinandertreffen seit zwölf Jahren. In der Oberliga-Saison 2007/2008 standen sich die Eislöwen und Rostock zuletzt gegenüber. Drei der vier Duelle konnten die Blau-Weißen gewinnen. Seitdem haben sich die Wege beider Teams nicht mehr gekreuzt. Die Eislöwen waren 2008 in die 2. Bundesliga (heute DEL2) aufgestiegen, während die Rostocker weiter in der Oberliga spielten. 19:30 Uhr wird am Freitagabend in der EnergieVerbund Arena gespielt. Nachwuchsspieler Bruno Alexander Riedl wird erneut für die Eislöwen auflaufen, dazu kehrt Toni Ritter nach überstandener Verletzung zurück.

Rico Rossi, Cheftrainer Dresdner Eislöwen: „Ich will gegen Rostock eine andere Einstellung sehen, als vor einer Woche in Crimmitschau und vor allem, dass die Mannschaft nicht unterschätzt wird, nur weil sie in der Oberliga spielt. Wir müssen unser Spiel durchziehen unabhängig vom Gegner und das gilt nicht nur für die Partie gegen Rostock, sondern für alle Spiele.“

Die Abendkasse und Arenatüren öffnen 18:30 Uhr. Für das Spiel gegen Rostock werden nur die Eingänge Ostseite (Arkaden) geöffnet. Alle Besucher des Spiels werden gebeten den vorher ausgefüllten Gesundheitsbogen mitzubringen und beim Einlass abzugeben. In der EnergieVerbund Arena ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht. Aus Rücksicht auf alle Besucher können Atteste nicht akzeptiert werden. Die Dresdner Eislöwen bitten um Verständnis und das Einhalten der Hygienevorgaben sowie der Sektorentrennung. Geleitet wird das Spiel gegen Rostock von den beiden Hauptschiedsrichtern Göran Noeller und Seedo Janssen.

Am Sonntag steht der zweite Gastauftritt im Nord-Ost-Pokal für das Team von Trainer Rossi an. Es geht nach Weißwasser zu den Lausitzer Füchsen, die am Mittwoch gegen Crimmitschau einen 6:3-Erfolg einfahren konnten. Spielbeginn in Weißwasser ist am Sonntag 17 Uhr. Die Hauptschiedsrichter Tony Engelmann und Marc André Naust werden die Partie leiten.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ