ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
07.12.2018, 17:15

Eisbären trifft es doppelt badisch

ȭ
Eisbären Eppelheim
Eisbären Eppelheim

Am kommenden Doppelwochenende stehen für die Eisbären die beiden badischen Teams auf dem Spielplan. Nach dem Gastspiel im Breisgau bei den Freiburger Wölfen (Samstag, 18:15 Uhr) , kommen am Sonntag (19:00 Uhr) die Hügelsheimer Baden Rhinos zum dritten Vergleich ins Icehouse.

EHC Freiburg
-
Eisbären Eppelheim

Eine trügerisch leichte Aufgabe steht den Eisbären am Samstag beim Auswärtsspiel in Freiburg bevor, steht der Aufsteiger doch mit nur 5 Punkten am Tabellenende. Doch vor allem zu Hause präsentieren sich die Wölfe als starker Kontrahent, konnten so vor allem favorisierten Teams lange Paroli bieten und mit Ravensburg und Bietigheim zwei Top-Teams auch Punktverluste beibringen. Vor allem samstags, wenn das DEL2-Team spielfrei ist, kann sich das RL-Team über die ein oder andere Unterstützung freuen. Bereits im Hinspiel vor 6 Wochen machten es die Breisgauer den Eisbären mit einem Rumpfkader im Icehouse schwer und unterlagen am Ende nur knapp mit 3:4. Zusätzliche Motivation für den ECE: Mit einem Sieg könnten die Eisbären die bisherige Bestmarke von 5 Siegen in Serie (Bietigheim) einstellen.

Eisbären Eppelheim
-
ESC Hügelsheim

Ganz andere Vorzeichen dagegen verspricht das Top-Spiel am Sonntag gegen die Baden Rhinos. Bereits zum dritten Mal treffen die beiden Teams aufeinander, im direkten Vergleich steht es Remis. In der Tabelle bewegen sich beide Teams im Gleichschritt, war man beim ersten Duell noch Tabellennachbar auf den Plätzen 5 und 6, heißt es am Sonntag 2. gegen 3. Während die Eisbären am Wochenende erstmals auf die beiden Neuzugänge Tim Brenner (Rückkehr aus Hügelsheim) und John Kraiss (Wechsel aus Heilbronn) planen können, haben auch die Baden Rhinos personell aufgestockt. Vor allem Neuzugang Martin Vachal, mit viel Vorschusslorbeeren vorgestellt, konnte bereits im ersten Spiel mit 2 Toren und 2 Assists auf sich Aufmerksam machen.

Wollen die Eisbären ihre Spitzenposition halten, müssen sie in beiden Spielen auf Sieg spielen. Im engen Tableau bedeutet jede Niederlage ein Abrutschen, was die Eisbären auf jeden Fall verhindern wollen.

News Kategorie
Vorbericht
â
Impressum | Datenschutz
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ