ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
ΕΘ-Θ
(4:2) - (6:1) - (4:1)
26.12.2021, 20:00 Uhr

Eisadler sind sauer

Dortmund muss in Neuwied antreten

Þ23 Dezember 2021, 15:11
Ғ764
ȭ
Eisadler Dortmund
Eisadler Dortmund

 Bei den Eisadler Dortmund kommt kurz vor Weihnachten aktuell wenig besinnliche Stimmung auf. Am Dienstag stellte sich heraus, dass zwei Spieler positiv auf Corona getestet wurden. Daraufhin wurde das Dienstagstraining abgesagt und alle Spieler unterzogen sich einem Schnelltest. Weitere positive Ergebnisse kamen bisher nicht hinzu. Bei einem Spieler wurde die Infektion mittlerweile durch einen PCR Test bestätigt, der andere steht noch aus. Beiden Spielern geht es den Umständen entsprechend gut. Ein Spieler hatte Symptome, der andere nicht. Im Sinne der Sorgfaltspflicht gegenüber den Spielern und Staff wollten die Eisadler eine Woche Trainings- und Spielpause einlegen, da ja immer noch verspätet Infektionen bei Mitspielern auftreten können. Aber der Eishockeyverband NRW  stimmte dem nicht zu bzw. forderte Belege von den zuständigen Gesundheitsämtern, die in der aktuellen überlasteten Situation nicht realisierbar sind.

Also müssen die Eisadler Dortmund am Sonntag (2. Weihnachtstag) die Reise nach Neuwied antreten. Unabhängig von den Corona Fällen ist diese Ansetzung schon merkwürdig, wenn ein ehemaliger Landesligist im Kreise der etablierten Regionalligisten an Weihnachten die in der aktuellen Runde die weitest mögliche Strecke zurücklegen muss. Aber nun wird die personelle Situation noch schwieriger. Wie das Team am Sonntag aussehen wird, ist noch nicht eindeutig geklärt. Welchen sportlichen Wert das Spiel dann haben wird, weiß man Sonntagabend.

„Aus unserer Sicht ist das Spiel in Neuwied unter dem gegebenen Infektionsgeschehen verantwortungslos. Die Aufforderung des Verbandes, den Kader mit U20 und U17 Spielern aufzufüllen, unterstreicht die Intention, weniger den Sport im Blick zu haben als eine in Coronazeiten gut gefüllte Eishalle in Neuwied. Wir werden es jedem einzelnen Spieler freistellen, an der Veranstaltung teilzunehmen“, so der Eisadler - Vorstand um Bernd Schneider und Werner Bracht. Eine Nichtteilnahme am Spieltag könnte im schlimmsten Falle einen Ligaausschluss nach sich ziehen. Die Eisadler behalten sich weitere rechtliche Schritte vor.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ