ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Ζ-Θ
(1:1) - (0:1) - (1:2)
28.11.2021, 20:00 Uhr

Eisadler gewinnen in Neuss

Verdiente Punkte für Dortmund

Þ30 November 2021, 00:02
Ғ508
ȭ
Eisadler Dortmund
Eisadler Dortmund

Am Sonntagabend haben die Eisadler Dortmund das erste Spiel in der Hauptrunde beim Neusser EV mit 4:2 gewonnen. Trainer Waldemar Banaszak standen 15 Feldspieler und 2 Torhüter zur Verfügung und er konnte mit der Leistung seiner Jungs sehr zufrieden sein.

Das Spiel nahm direkt Fahrt auf und beide Mannschaften suchten ihr Glück in der Offensive. In der 4. Minute waren die Eisadler erfolgreich, denn auf Vorlage von Frederik Hemeier traf Kevin Thau zum 1:0. Die Neusser zeigten sich davon allerdings wenig beeindruckt und erhöhten den Druck auf das Tor der Eisadler. Nach 10 Minuten trafen die Hausherren, nach einem Fehler in der Dortmunder Abwehr, zum 1:1. Danach war es ein Spiel auf Augenhöhe und beide Mannschaften konnten sich jeweils im Unter-/bzw. Überzahlspiel versuchen, ohne das aber ein weiterer Treffer fiel. Danach eine unglücke Entscheidung der Schiedsrichter, die eine Aktion von Oliver Kraft mit einer 2 Minuten Strafzeit belegten. Aber die Eisadler überstanden auch diese Strafzeit unbeschadet. So ging es mit einem gerechten 1:1 in die Drittelpause.

Im zweiten Drittel waren es dann die Hausherren, die die Eisadler unter Druck setzten. EAD Keeper Brunnert dufte sich über mangelnde Beschäftigung nicht beklagen, und zeigte die eine oder andere gute Parade. Die Eisadler kamen einfach nicht mehr ins Spiel und die Offensive hing irgendwie in der Luft. Die Neusser dagegen ärgerten sich selbst wahrscheinlich am meisten darüber, dass sie die Überlegenheit und das Chancenplus nicht zur Führung nutzen konnten. Nach 26 Minuten dann eine Strafzeit für die Neusser und damit Überzahl für die Eisadler. Doch anstatt einem gutem Powerplay der Eisadler, konnte ein Neusser Stürmer im Konter nur per Foul gestoppt werden, mit der Folge Penalty für den NEV. Diesen Penalty allerdings hielt Lennard Brunnert, so dass es beim 1:1 blieb. Danach mussten die Hausherren ihrem hohen Tempo Tribut zollen und die Eisadler übernahmen nach und nach die Spielkontrolle. Ein tollen Pass von Til Lukas Schäfer aus dem eigenen Drittel nahm Ben Busch auf und ließ dem Neusser Torwart keine Chance; 2:1 für die Eisadler nach 34 Minuten. 
Mit dieser knappen Führung ging es dann in die zweite Drittelpause.

Im letzten Drittel gab es dann direkt eine Strafzeit gegen Neuss, also erneut Überzahl für die Eisadler, doch das dritte Tor für die Gäste wollte noch nicht fallen. Stattdessen wieder Strafe für Dortmund, doch auch Neuss konnte keinen weiteren Treffer erzielen. In der Folge wurden die Beine der Neusser zwar schwerer, aber sie gaben sich nicht geschlagen. In der 48. Minute fiel aus Dortmunder Sicht dann der unglückliche 2:2 Ausgleich. Constantin Wichern hatte dann 7 Minuten vor dem Ende die große Chance das 3:2 zu erzielen, doch er zielte neben das Tor, also weiter 2:2. Zwei Minuten später machte es Dustin Demuth dann besser, denn er traf auf Vorlage von Kevin Thau zum 3:2 für die Eisadler. Dann wurde es richtig spannend, denn Niko Bitter bekam eine 2 Minuten Strafe, so dass die Dortmunder in Unterzahl waren. Doch die Abwehr stand sicher und verhinderte den Ausgleich, und das obwohl Neuss zusätzlich noch den Torwart zugunsten eines weiteren Feldspielers ersetzte. Christian Gose erzielte dann in der letzten Minute mit einem Schuss ins leere Neusser Tor den 4:2 Endstand.

Fazit: Ein insgesamt verdienter Sieg für die Eisadler und damit ein erfolgreicher Start in die Hauptrunde.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ