ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht

Duell in der Käthchenstadt Heilbronn

Sonntag ist Weißwasser zu Gast im CKS

Þ29 November 2019, 08:22
Ғ595
ȭ
EC Bad Nauheim
EC Bad Nauheim

Der bisherige Saisonverlauf bei den Heilbronner Falken veranlasste eine lokale Zeitung zwischenzeitlich zu der Überschrift „Falken-Fans sollten sich die DEL2-Tabelle einrahmen“. Diese Titelzeile kann man durchaus so gelten lassen, denn der nächste Gegner der Wetterauer hat sich mittlerweile in der Spitzengruppe der DEL2 festgesetzt und beabsichtigt offensichtlich nicht, diesen Höhenflug abzubrechen. Dies bestätigt auch einer der letzten Coups der Unterländer: Der aktuelle Tabellenführer, die Kassel Huskies, wurde mit leeren Händen nach Nordhessen zurückgeschickt. In der Käthchenstadt misst man aber einer Tatsache noch höhere Bedeutung bei, die Falken stehen in der Tabelle derzeit vor ihrem ewigen und bisher immer favorisierten Rivalen aus Bietigheim. Verzichten muss Falkencoach Alexander Mellitzer gegen den ECN auf Angreifer Michael Knaub, der sich in der Begegnung gegen Bad Tölz eine Sperre von vier Spielen einhandelte. Der Kader insgesamt hat aber so viel Qualität, dass der EC Bad Nauheim auswärts in der Kolbenschmidt Arena eine ziemlich harte Nuss knacken muss.

Für den Sonntag kündigt der DEL2-Spielplan Besuch aus Weißwasser an. Mit den Lausitzer Füchsen von Trainer Corey Neilson kommt Ligakonkurrenz ins Colonel-Knight-Stadion, die bisher zwischen Platz 5 und 9 „schwankt“. Vor der Deutschland Cup-Pause musste der Club aus der Oberlausitz allerdings drei Niederlagen hintereinander hinnehmen und „pausierte“ daher auf dem neunten Rang. Im ersten Aufeinandertreffen bei den Blau-Gelben beendete der EC Bad Nauheim damals seine „Gegentor-Grippe“ durch einen knappen und hart erkämpften 2:1-Erfolg, bei dem Marc El-Sayed den Siegtreffer erzielte und ECN-Keeper Felix Bick letztendlich den Sieg für die Roten Teufel mit starken Paraden festhielt. Auch die kommende Partie dürfte wieder mehr als spannend werden, denn mit ihrem Goalie Mac Carruth haben die Sachsen ebenfalls einen Schlussmann, der mit seiner Fangquote sein Team im Spiel halten kann. Aktuell muss der Kader allerdings Ausfälle verkraften, denn zum Beispiel Topverteidiger Joel Keussen scheint nicht fit und Stürmer Jake Ustorf verließ die Füchse in Richtung Freiburg.

 

Für alle, die die Spiele nicht live in der Halle mitverfolgen können, gibt es einen LIVETICKER von diesen Partien!

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ