ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Ι-Ε
(2:1) - (0:0) - (3:0)
23.09.2022, 19:30 Uhr

Duell der Piraten geht an Buchloe

ESVB gewinnt vorletztes Testspiel zu Hause gegen Dorfen mit 5:1

Þ24 September 2022, 13:24
Ғ311
ȭ
Buchloe Pirates
Buchloe Pirates

Teil eins der Generalprobe vor dem Ligastart war für den ESV Buchloe am Freitag schon einmal erfolgreich. Gegen die Eispiraten Dorfen gingen die Buchloer Freibeuter nämlich auf heimischem Eis mit 5:1 (2:1, 0:0, 3:0) als Sieger hervor. Am Sonntag geht es nun noch zum Abschluss der Vorbereitung nach Geretsried, ehe am 1. Oktober dann das Eröffnungsspiel gegen den TEV Miesbach wartet. 

Im letzten Heimspiel der Testspielphase brauchten die Hausherren ein paar Minuten Anlaufzeit, ehe ein schöner Sololauf von Michal Petrak zum 1:0 für etwas mehr Ruhe und Präzision im eigenen Spiel sorgte (6.). Danach waren die Gennachstädter besser in der Partie und erarbeiteten sich ein Chancenplus gegen die Gäste, die aber mit Maximilian Engelbrecht einen guten Rückhalt im Tor hatten. Dieser parierte beispielsweise reaktionsschnell gegen Alexander Krafczyk (10.). Und auch drei Minuten später sah Engelbrecht erneut gegen den alleine durchgebrochenen Krafczyk wie der Sieger aus, als er dessen Schuss entschärfte. Doch der Buchloer Angreifer reagierte blitzschnell und brachte den Abpraller geschickt nochmal vors, wo Felix Schurr wenig Mühe hatte, seinen Premieren-Treffer im ESV-Dress zu erzielen (13.). In diese eigentlich gute Buchloer Phase schlich sich dann ärgerlicherweise hinten eine kurze Unaufmerksamkeit ein, die die Gäste aus Dorfen mit dem 2:1 Anschluss durch Christoph Obermaier bestraften (15.), was auch der Zwischenstand nach 20 Minuten war.

Das Mitteldrittel war dann geprägt von zahlreichen Strafzeiten, wobei zunächst hauptsächlich die Buchloer auf der Strafbank platznehmen mussten. Die mehrfachen Unterzahlsituationen – zum Teil auch mit zwei Mann weniger auf dem Eis – überstand man aber relativ problemlos, zumal man sich im Notfall immer noch auf den gewohnt wachsamen Johannes Wiedemann im Tor verlassen konnte. Ein rechter Spielfluss kam durch die vielen Hinausstellungen allerdings nur schwer zustande, sodass der zweite Durchgang torlos blieb.

Auch im letzten Abschnitt konnten beide Teams immer wieder Über- bzw. Unterzahl trainieren, da die Strafbänke abermals gut gefüllt waren. Ab der 44. Minute durften die Buchloer dann sogar fünf Minuten in Folge im Powerplay agieren, weil Dorfens Maximilian Huber zuvor ESV-Angreifer Felix Schurr mit einem unnötigen Check von Hinten in die Bande beförderte hatte. Die folgerichtige 5+Spieldauerstrafe münzten die Buchloer dann auch zur Vorentscheidung um, als Andreas Schorer (47.) und Philip Wolf (49.) zum 3:1 und 4:1 trafen. Nachdem Johannes Wiedemann nochmals mit einer Glanztat gegen Urban Sodja rettete (51.), besorgte Markus Vaitl schließlich noch den schön herausgespielten 5:1 Endstand.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ