ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Ε-Δ
(0:0) - (0:0) - (1:0)
25.11.2022, 19:30 Uhr

Drei Spiele in fünf Tagen für Freiburg

Am Freitag kommt die Eispiraten Crimmitschau

Þ24 November 2022, 17:43
Ғ168
ȭ
freiburg
freiburg

Am kommenden Freitag um 19:30 Uhr empfängt der EHC Freiburg die Eispiraten Crimmitschau in der Echte Helden Arena. Die Gäste aus Sachsen kommen mit ordentlich Druck in den Breisgau. Seit sechs Spielen wartet das Team von Cheftrainer Marian Bazany auf einen Sieg und steht in der Tabelle hinter den Wölfen auf dem 12 Platz. Das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams konnten die Westsachsen Anfang Oktober mit 5:3 für sich entscheiden. Die Revanche ist also Ziel des Wolfsrudels für das morgige Spiel.

Nach einer kurzen Verschnaufpause geht es am Sonntag bereits weiter. Dann ist die Mannschaft von Robert Hoffmann in Ravensburg zu Gast. Bereits um 15 Uhr beginnt das Spiel gegen die Towerstars. Mit 33 Punkten aus 20 Spielen liegt die Mannschaft von Tim Kehler in Schlagdistanz zur Tabellenspitze und möchte zudem alles daransetzen, den Abstand nach hinten zu vergrößern. Gegen die Wölfe konnten die Towerstars in dieser Saison bereits einmal gewinnen (2:4). Auch in Oberschwaben wissen die Freiburger, auf was sie sich einzustellen haben und sind auf Wiedergutmachung aus.

Kaum zurück in Südbaden hupt am Dienstag erneut der Mannschaftbus mit Ziel Krefeld. Um 19:30 Uhr ist der EHC erstmals seit vielen Jahren wieder in Krefeld zu Gast. Der prominent besetzte DEL-Absteiger hat eine Weile gebraucht, um sich in der DEL2 einzufinden, scheint nun nach einem Trainerwechsel aber langsam in die Spur zu finden. Damals noch ohne Peter Draisaitl an der Bande, unterlagen die Pinguine in Freiburg mit 4:1.

Der Spieltag am Freitag steht unter dem Motto „Studierendentag“ und bietet allen Studierenden eine 2-für-1-Aktion für Heimspiel und Eislaufen. Präsentiert wird der Heimspieltag von unserem „Sponsor of the Day“, der Firma Sensopart aus Gottenheim. SensoPart gehört zu den führenden Herstellern optischer Sensoren und Bildverarbeitung für die Fabrikautomation und wird mit einem Stand anwesend sein, um sich den interessierten EHC-Besuchern vorzustellen.

Kadersituation: Bei den Wölfen ist die Kadersituation vor dem Wochenende äußerst angespannt. Neben dem noch mehrere Wochen fehlenden Marvin Neher (Oberkörperverletzung) stehen krankheitsbedingt Sebastian Hon, Calvin Pokorny und Martin Reway nicht zur Verfügung.

Das Spiel könnt Ihr in unserem kostenlosen Liveticker verfolgen.
ǫZUM LIVETICKER
Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ