ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
25.10.2018, 20:29

Doppelspielwochenende für die Rhinos

ȭ
Baden Rhinos
Baden Rhinos

Ein hartes Wochenende steht Fans und Spielern der BADen RHINOS bevor. Bevor es am Samstag (19:30 Uhr) in der gruselig dekorierten heimischen Halle zur Sache geht, treffen die Rhinos am Freitag (19:30 Uhr) in Freiburg auf hungrige Wölfe.

Diese stehen aktuell noch ohne Punktgewinn auf dem letzten Tabellenplatz. Doch der Schein trügt. Wer glaubt, dass man an der Ensisheimer Straße im Vorbeigehen drei Punkte einsacken kann, der irrt sich gewaltig. Die Reserve des DEL2-Ligisten hat mit Peter Salmik nicht nur einen erfahrenen und gewieften Trainer an der Bande, sondern gleich zehn Feldspieler mit Oberliga- oder DEL2-Erfahrung im Kader, die in den ersten drei Spielen eingesetzt wurden. Dass Haas letzte Saison und Meder dieses Jahr als Backup bei den Profis dien(t)en, macht die Sache vor dem gegnerischen Tor nicht gerade einfacher.

Dennoch ist klar: wollen die Rhinos ihren Ansprüchen gerecht werden, dann müssen sie die Aufgabe im Breisgau meistern und drei Punkte mit an den Airpark nehmen.

Denn da wartet tags darauf schon ein anderes Kaliber auf unsere Nashörner.

Kein geringerer als der nach vier Spielen unbesiegte Tabellenführer aus Ravensburg stellt sich der Herausforderung, am Airpark seine weiße Weste anzubehalten. Bisher sieht die Bilanz der Rhinos in eigener Halle sehr gut aus und man musste noch keinen einzigen Punkt an die Oberschwaben abgeben. Doch was interessiert die TowerStars schon die Historie? Sie spielen im Hier und Jetzt...und da gelten andere Gesetze. Bislang.

Vier Spiele - vier Siege; und das nicht gegen irgendwen. Der Meister aus Bietigheim (7:3) und dessen Vorgänger Zweibrücken (7:2) bekamen die Heimstärke auf brutale Art und Weise zu spüren. Vorjahresfinalist Eppelheim (0:3) und Stuttgart (2:3 n.P.) erhielten eine Lehrstunde in Sachen Effektivität.

Verantwortlich für den Lauf sind gut ausgebildete Spieler, die läuferisch das stärkste Team der Regionalliga bilden dürften. Dazu haben Sie eine enorme Qualität vor allem -und das ist neu- im Torabschluss vorzuweisen. 20 Tore gegen diese Gegner ist ein Wort. Nur sieben Gegentreffer eine echte Hausnummer. Erfolgreichster Torschütze ist Andre Martini, dem bisher fünf Treffer gelangen. Neben ihm stehen auch Johann Katjuschenko und Steffen Kirsch in den Top Ten der Ligascorerliste.

Hinzu kommt, dass einige Spieler im Hügelsheimer Lager erkrankt sind und deren Einsatz fraglich sein wird. Doch das alles spielt nur eine nebensächliche Rolle: Die Rhinos haben bereits bewiesen, dass sie es können. Nun gilt es, dies gegen den Primus über 60 Minuten abzurufen und die Geschichte weiterzuschreiben. Die Punkte müssen am Airpark bleiben !

Das Spiel wird übrigens bereits zum vierten Mal seit 2015 als Halloween-Special veranstaltet. Die Halle wird gruselig dekoriert und die Spieler tragen eigens für diesen Event designte Trikots, die von den Fans ersteigert werden können.

Ein besonderes Schmankerl bietet das Stadionheft SCHLAGSCHUSS, welches ebenfalls im Halloween-Design daherkommt und auch ein Halloween-Mannschaftsfoto beinhaltet. Ein Muss für jeden Fan !

Also Freunde, macht den Airpark voll, unterstützt unsere Rhinos beim Spiel gegen die TowerStars und lasst den Hexenkessel brodeln. Wir sehen uns am Samstag !

â
Impressum | Datenschutz
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ