ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Ι-Ε
(3:0) - (1:0) - (1:1)
17.11.2023, 20:00 Uhr

Deutlicher Erfolg über den Aufsteiger

DSC schlägt Stuttgart mit 5:1

Þ18 November 2023, 13:46
Ғ238
ȭ
deggendorf
deggendorf

Der Deggendorfer SC ist auf heimischem Eis nicht zu bezwingen. Am Freitagabend siegte die Mannschaft von Trainer Jiri Ehrenberger vor 1746 Zuschauern in der Festung an der Trat gegen die Stuttgart Rebels deutlich mit 5:1.

Der Deggendorfer Übungsleiter konnte im Duell mit dem Aufsteiger auf den gleichen Kader wie am Mittwoch gegen Bad Tölz zurückgreifen. Somit fehlte neben Alex Grossrubatscher und Leon Zitzer auch Lukas Miculka. Bei letzterem wird nach heutigem Stand ein mehrwöchiger Ausfall prognostiziert.

Im Duell mit den Rebels erwischten die Hausherren einen echten Traumstart. Nach zwei Treffern von Popoff (4.) und Leinweber (5.) lag der DSC bereits früh mit 2:0 in Führung. Gerade als die Gäste nach der Hälfte des ersten Abschnitts etwas besser in die Partie kamen, legte der DSC das 3:0 nach. In der 12. Minute war es René Röthke, der auf Zuspiel von Silvan Heiß den Puck unhaltbar ins Tor abfälschte. Bei diesem Spielstand blieb es auch bis zur ersten Pausensirene.

Im zweiten Abschnitt präsentierte sich der DSC weiterhin spielbestimmend und legte in der 33. Minute einen weiteren Treffer nach. Nach Kombination über Niklas Pill und Sascha Maul vollendete Thomas Pielmeier mit einem präzisen Schuss ins rechte obere Eck zum 4:0. Zwar boten sich den Deggendorfern noch weitere Einschussmöglichkeiten, jedoch ließ Wotan Knecht im Tor der Gäste keinen weiteren Treffer mehr zu.

Im Schlussdrittel legten die Deggendorfer gleich in der ersten Minute einen weiteren Treffer nach. Erneut war es Curtis Leinweber, der ein Zuspiel von Carter Popoff über die Linie drückte. In der 44. Minute erzielten die Rebels schließlich ihren Ehrentreffer, als Matt Pistilli von hinter dem Tor Silvan Heiß so an den Schlittschuh schoss, dass der Puck zum 5:1 über die Linie trudelte. Im weiteren Drittelverlauf plätscherte die Partie über weite Strecken vor sich hin, sodass bis zum Spielende kein weiterer Treffer mehr fiel.

Weiter geht es für die Deggendorfer am kommenden Sonntag mit einem Auswärtsspiel beim EC Peiting. Spielbeginn ist um 18 Uhr.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ