ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht

Derbytime in der Passauer Eisarena

Der Deggendorfer SC kommt zum Nachholspiel

Þ24 November 2020, 23:52
Ғ341
ȭ
Black Hawks Passau
Black Hawks Passau

Derby Zeit in der Passauer EisArena: Die Passau Black Hawks empfangen am morgigen Mittwoch um 20 Uhr den ewigen Lokalrivalen. Unter normalen Umständen, wäre zu diesem Derby gegen den Deggendorfer SC die EisArena aus allen Nähten geplatzt. Corona bedingt wird das Spiel der beiden Nachbarn nun ohne große Emotionen von den Rängen stattfinden. Sportlich dürfte es vor der Partie keine zwei Meinungen geben: Die Deggendorfer gehören zu absoluten Favoriten in der Oberliga Süd. Untermauert hat der DSC seine Ambitionen durch die Verpflichtung von Manuel Wiederer. Wiedererwurde 2016 von den San Jose Shark in der 5. Runde auf Position 150 gedraftet. Die letzten drei Spielzeiten hat Wiederer in der AHL bei Farmteam San Jose Barracuda verbracht. Die Qualität im Deggendorfer Kader hat allerdings viele Namen. Im Tor wurde mit Niklas Deske ein erfahrener und starker Torhüter verpflichtet. Dazu wurden mit Tadas Kumeliauskas und Chase Schaber auch die Kontingentplätze in der Mannschaft neu besetzt. Erfahrene Spieler wie der Ex-Straubinger René Röthke konnten gehalten werden. Dazu steht mit Henry Thom ein Mann hinter der Bande, welcher die Oberliga Süd aus dem Effeff kennt.

Die Passau Black Hawks wollen derweil auf ihre gute Leistung aus dem Heimspiel gegen Selb aufbauen. Die Truppe von Trainer Ales Kreuzer hat die vorgegebene Marschroute gegen die Wölfe gut umgesetzt: Einfaches und körperbetontes Eishockey spielen! Genau darauf wird es auch im Nachholspiel gegen den Deggendorfer SC ankommen. Dazu muss es den Habichten im Spiel nach vorne gelingen, mehr Nadelstiche zu setzen. Fehlen wird den Passau Black Hawks auf jeden Fall Benedikt Böhm. Der Angreifer fällt mit einer Verletzung für sechs bis acht Wochen aus. Der Einsatz von Stürmer Anthony DeLuca wird sich kurzfristig entscheiden. „Deggendorf hat eine starke Mannschaft und gehört definitiv zu den Favoriten in der Liga. Wir müssen über uns hinauswachsen und als Mannschaft, als Einheit alles geben. In einem Derby ist alles möglich“. so Trainer Ales Kreuzer.

Die Black Hawks wollen die aktuelle Schwächephase der Deggendorfer am Mittwoch nutzen um den lang ersehnten ersten Saisonsieg zu holen. Der Favorit aus Deggendorf musste zuletzt ordentlich Federn lassen und kassierte in der vergangenen Woche gleich drei Niederlagen. Mit erst einem Sieg und vier Punkten auf dem Konto, hinken die Deggendorfer den eigenen Ansprüchen weit hinterher. Und so bauen die Passau Black Hawks auf eine altes Sprichwort: „Derbys haben ihre eigenen Gesetze“! Favorit hin oder her…..

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ