ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht

Den Eisbären gelingt die erste Überraschung

Hamm holt einen Punkt gegen Tilburg

Þ09 November 2020, 08:59
Ғ1129
ȭ
Hammer Eisbaeren Kopie
Hammer Eisbaeren Kopie

Während die Hammer am Freitag bei ihrer Oberliga-Premiere gegen die Saale Bulls Halle reichlich Lehrgeld gezahlt hatten, waren die Trappers mit einem deutlichen 4:1-Erfolg bei den Hannover Indians in die Saison gestartet. Der Titelverteidiger drückte auch in Werries von Beginn an mächtig auf das Tempo. Schlussmann Ilya Sharipov musste schon nach 15 Sekunden den ersten Puck abwehren. Doch diesmal agierten die Gastgeber in der Folgezeit konzentrierter, gingen weitaus aggressiver in die Zweikämpfe als gegen die Saale Bulls. Tilburg diktierte das Geschehen auf dem Eis, doch der Neuling konnte immer wieder feine Nadelstiche im Form von Kontern setzen, die nicht einmal ungefährlich waren. Die Schussstatistik nach dem ersten Drittel lautete 13:17, wobei die besseren Möglichkeiten auf Seiten der Trappers lagen. Doch die verzweifelten fast schon am überragend aufgelegten Sharipov, der im ersten Abschnitt seinen Kasten sauber hielt. Auch, als nach elf Minuten Tilburgs Kapitän Mickey Bastings von der blauen Linie allein auf den Hammer Goalie zulaufen konnte. Doch Sharipov agierte eiskalt, blieb sehr lange ruhig stehen und war mit den Schonern rechtzeitig unten, um den Puck abzuwehren. Später reagierte der von den Nürnberger Ice Tigern ausgeliehene Torhüter auch nach einem Alleingang von Ties van Soest prächtig und rettete den Eisbären das 0:0 in die erste Pause. „Das sieht schon viel besser als am Freitag aus“, lautete das Zwischenfazit von Manager Koch. Was auch Hoja bestätigte. „Die Jungs arbeiten diesmal besser, laufen vor allem mehr“, erklärte der Coach.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ