ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
OT
Η-Θ
(1:1) - (1:1) - (1:1) - (0:1 ОТ)
10.03.2023, 19:30 Uhr

Den Deckel endgültig drauf machen

Ein Punkt fehlt zum Klassenerhalt

Þ09 März 2023, 23:09
Ғ591
ȭ
Buchloe Pirates
Buchloe Pirates

Drei Spieltage vor dem Ende der Saison hat der ESV Buchloe an diesem Wochenende die nächste Möglichkeit, den Klassenerhalt vorzeitig in der Eishockey Bayernliga klar zu machen. Nach den zuletzt fünf siegreichen Spielen in Serie reicht den Piraten dafür ein bereits ein Punkt, um auch rein rechnerisch in der kommenden Spielzeit in Bayerns höchster Spielklasse an den Start gehen zu dürfen. Den dazu noch fehlenden Zähler wollen die Buchloer dabei möglichst am Freitag, beim einzigen Spiel des Wochenendes, ab 19.30 Uhr beim ESC Geretsried einfahren. Am Sonntag haben die Freibeuter nämlich – im Gegensatz zu den anderen Mitkonkurrenten – spielfrei.

 

Nach etwas mühsamen Start in die Abstiegsrunde haben sich die Buchloer im Kampf um den Ligaverbleib zuletzt eine wirklich gute Ausgangsposition verschafft. Fünf Siege in Serie konnte das Team von Trainer Christopher Lerchner einfahren und bewies dabei auch nach Rückschlägen immer wieder tolle Moral und den nötigen Zusammenhalt. Dass es nicht schon am letzten Wochenende zum vorzeitigen sicheren Klassenerhalt gereicht hat lag aber daran, dass man gegen den ESC Dorfen am vergangenen Sonntag erst in der Verlängerung als Sieger vom Eis gehen konnte. Da zeitgleich auch die Waldkraiburger, die derzeit auf Abstiegsplatz sechs liegen, ebenfalls siegten, können die Löwen zumindest theoretisch noch punktemäßig zum ESV aufschließen. Ein Punkt würde den Piraten also somit in den letzten drei noch ausstehenden Partien reichen, um allen Rechenspielen ein Ende zu bereiten. Mit diesen will sich der Piraten-Coach jedoch ohnehin nicht groß befassen. „Den Rechenschieber habe ich noch nicht rausgeholt, denn im Endeffekt heißt es für uns einfach konstant so weiterzuspielen wie zuletzt und so die verbleibenden Spiele zu gewinnen“, meint Lerchner, der insgeheim aber dennoch vermutlich möglichst am Freitag schon den endgültigen Ligaverbleib mit seinen Schützlingen feiern möchte.

Sicher in der Tasche haben diesen bisher einzig die Migthy Dogs Schweinfurt, die als momentaner Tabellenführer nicht mehr auf die Abstiegsränge rutschen können. Und auch einer von zwei Absteigern steht in der Gruppe bereits fest, da die noch sieglosen Icedogs aus Pegnitz das rettende Ufer nicht mehr erreichen können und somit nach nur einem Jahr direkt wieder in die Landesliga runter müssen. Der zweite Abstiegsplatz ist dagegen noch völlig offen und heiß umkämpft. Nach der Heimniederlage gegen Waldkraiburg müssen hier auch die Riverrats Geretsried wieder etwas Zittern, gegen die die Buchloer die einzige Partie an diesem Wochenende absolvieren.
Das Team von Hans Tauber rangiert aktuell drei Punkte hinter den Piraten und hat nach perfektem Start zuletzt in den engen Duellen den ein oder anderen wichtigen Punkt liegen gelassen. Doch dass der ESC ein stets unbequemer Gegner ist, mussten die Freibeuter schon im Hinspiel erleben, als man mit 2:3 in der Overtime den Kürzeren zog. Ähnlich eng dürfte es vermutlich auch am Freitag zugehen, wenn beide Teams die noch fehlenden Punkte einfahren wollen. Für die Buchloer würde dabei ja wie bereits erwähnt ein Zähler reichen, um das Ziel Klassenerhalt vorzeitig zu schaffen und den Deckel im Abstiegskampf endgültig drauf zu machen.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ