ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht

DEG gewinnt am Seilersee mit 5:2

Þ24 August 2019, 14:21
Ғ465
ȭ
Düsseldorfer EG
Düsseldorfer EG

Die Düsseldorfer EG hat mit 5:2 (2:0, 1:2, 2:0) gegen die Iserlohn Roosters gewonnen. Die Partie am Seilersee war lange eng umkämpft. Erst im letzten Drittel machten die Rot-Gelben alles klar. Alex Barta war mir drei Punkten erfolgreichster DEG-Akteur.

Nehring und Barta machen den Anfang

Nach einem soliden zweiten Platz beim Bodensee-Cup in Kreuzlingen ging es für die DEG in ihrem dritten Testspiel an den Seilersee. Gegen die Iserlohn Roosters musste Trainer Harold Kreis auf Victor Svensson, Kenny Olimb, Johannes Huß und Rihards Bukarts verzichten. Dafür kam Marc Zanetti zu seinem ersten Einsatz für die Rot-Gelben nach fünf Jahren Abwesenheit. Für ihn blieb Nicolas Geitner in Düsseldorf.

Auf dem Eis ging es zunächst alles andere als optimal für die Rot-Gelben los. Iserlohn machte Druck und brachte viele Scheiben auf Goalie Niederberger. Dann – fast aus dem Nichts – ging die DEG allerdings in Führung. Alex Barta nahm sich den Puck, kurvte ins gegnerische Drittel und schloss mit einem Schlagschuss ab. Wenige Minuten später erhöhte Chad Nehring in Überzahl auf 2:0. Danach hatte die DEG die Partie im Griff. Die Roosters waren vom Doppelschlag wie gelähmt. Daran änderte auch eine Strafzeit gegen Gardiner zum Schluss des Spielabschnitts nichts mehr.

Doppelschlag schockt die DEG

Wie schon im ersten Drittel war Iserlohn zu Beginn die bessere Mannschaft. Dieses Mal belohnte sich das Team allerdings auch. Mit einem Doppelschlag von Julian Lautenschlager und Jake Weidner glichen die Roosters in knapp zwei Minuten aus. Danach hatten die Sauerländer die Partie erstmal im Griff. Doch die DEG schlug zurück. In Überzahl erzielte Barta sein zweites Tor – nach starkem Querpass von Luke Adam. Mit einer knappen 3:2-Führung ging es in den letzten Spielabschnitt.

Kammerer und Jensen sorgen für rot-gelbe Feierlaune

Auch im Schlussabschnitt gab es wieder das gleiche Bild zu sehen: Iserlohn machte Druck und suchte den Ausgleich. Doch erneut war es Mathias Niederberger, der mit zahlreichen starken Paraden die Führung für die Rot-Gelben festhielt. Im Anschluss war es ein Spiel mit offenem Visier – mit besserem Ende für die DEG. Nachdem Maxi Kammerer bereits einmal völlig frei im Slot am Iserlohner Goalie scheiterte, machte er es nach einem Traumpass wenige Minuten vor Schluss besser. Nach toller Vorlage von Kapitän Barta netzte Kammerer eiskalt in den Winkel ein. Danach ging es fast nur noch in eine Richtung. Die Rot-Gelben hatten die Kontrolle über die Partie und ließen Iserlohn kaum mehr zu Chancen kommen. Jensen machte den Sack mit dem Schuss ins leere Tor endgültig zu.

Ausblick: Die Vorbereitungsphase der DEG geht in der kommenden Woche weiter. Dann tritt das Team am Samstag, 31. August, 17 Uhr, gegen die  ESC Wohnbau Moskitos Essen an. Tickets für die Partie gibt es im Fanshop an der Brehmstraße.

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ