ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht

Defensive wächst auf acht Spieler an

Jan Wächtershäuser kommt zur EGDL

Þ05 September 2020, 18:33
Ғ468
ȭ
dietz-limburg
EG Dietz Limburg

Er war schon Mal da, als 17-Jähriger, mit einer Förderlizenz. Jetzt, mit 19 Jahren, kehrt er fest zu den Rockets zurück: Jan Wächtershäuser. Vor drei Jahren als Förderlizenzspieler zwei Mal für die EG Diez-Limburg im Einsatz, sammelte der Verteidiger seither weitere Erfahrungen in Bad Nauheim, bei der Düsseldorfer EG und dem Oberligisten Moskitos Essen. Für seine erste volle Saison im Seniorenbereich hat sich Wächtershäuser nun der EGDL angeschlossen. Er ist bereits der achte Verteidiger im Kader des Neu-Oberligisten.

„Ich habe ihn ehrlicherweise kaum wiedererkannt, musste mich erst einmal vergewissern, dass es wirklich Jan ist.“ Als der DEL2-Ligist aus Bad Nauheim in der vergangenen Woche die ersten Einheiten auf dem Eis absolvierte, da war auch Arno Lörsch mit dabei. Er wird bis zum Start des Trainings bei den Rockets in der Vorbereitung der Roten Teufeln mit dem Zweitligisten auf dem Eis stehen. Mit dabei waren neben Wächtershäuser auch die Raketen Marc-Alexander Stähle und Louis Busch sowie (aushilfsweise) Gleb Berezovsky.

„Mein Eindruck von Jan ist, dass er eine sehr gute Entwicklung genommen hat“, sagt der Rockets-Trainer. Als Wächtershäuser in der Saison 2017/18 bei der EGDL als Förderlizenzspieler zum Einsatz kam, da zeigte er bereits großes Potenzial. Der im Bad Nauheimer Nachwuchs ausgebildete Verteidiger wechselte anschließend für zwei Spielzeiten zum DNL-Team der Düsseldorfer EG. In der vergangenen Saison absolvierte er als Förderlizenzspieler acht Partien für die Moskitos Essen in der Oberliga. „Er hat sich in dieser Zeit nicht nur körperlich verändert“, sagt Arno Lörsch. „Jan hat sich in allen Bereichen stark weiterentwickelt: läuferisch, spielerisch, technisch, vom Spielverständnis her.“

Mittlerweile bringt es Wächtershäuser auf stattliche 1,94 Meter und 97 Kilogramm. Einer, den du so schnell nicht mehr aus dem Weg räumen kannst. Einer, der sich nun darauf freut, es den Gegenspielern in der Oberliga maximal schwer zu machen. „Ich habe sehr gute Erinnerungen an die Rockets, auch wenn ich damals nur kurz hier war“, sagt der 19-Jährige. „Mannschaft, Verein und Fans haben mich damals toll aufgenommen. Ich habe es immer sehr genossen, hier für die Rockets aufzulaufen.“

Als es nun darum ging, für seine erste Saison im Seniorenbereich eine sportliche Heimat zu finden, waren die Rockets als Aufsteiger in die Oberliga Nord sofort eine interessante Adresse für den Verteidiger, der in der Nähe von Bad Nauheim wohnt und dort auch weiterhin – neben den Einheiten in Diez – mit dem DEL2-Ligisten auf dem Eis stehen kann. „Ich hoffe, dass wir uns als Mannschaft in der Oberliga etablieren können. Diez-Limburg ist aus meiner Sicht ein sehr guter Standort für langfristiges Oberliga-Eishockey. Wir haben auch sicherlich einen guten Kader am Start. Persönlich und sportlich möchte ich mich bei den Rockets weiterentwickeln und hoffe auf viel Eiszeit.“

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ