ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Ε-Η
(0:0) - (0:2) - (1:1)
06.04.2022, 20:00 Uhr

Das momentum wird Entscheiden

Davos zum Entscheidenden Spiel in Rapperswill

Þ06 April 2022, 14:31
Ғ479
ȭ
HC Davos
HC Davos

Vom 0:3 zum 3:3 in der Serie: Der HC Davos erzwingt eine "Belle", das berühmte Game 7 am Mittwoch in Rapperswil. In der bisher deutlichsten Partie dieses Viertelfinals glänzten die Bündner am Montag durch ihre Effektivität.

Aus bloss 18 Schüssen aufs Lakers-Gehäuse schoss der HCD sieben Tore. Der Grund ist augenscheinlich, es wird nicht mehr einfach aus allen Lagen geschossen, sondern dann, wenn Nyffeler die Sicht genommen ist. Damit setzten die Davoser um, was man sich nach der Partie 2 und 3 vorgenommen hat, als aus 63 Schüssen nur ein Tor gelang und Captain Ambühl forderte, «nicht einfach nur aufs Tor zu schiessen, dass geschossen ist.» Dazu nimmt Davos viel weniger Strafen als zu Beginn der Serie, reüssiert im Gegenzug in den eigenen Überzahlsituationen beeindruckend oft. Drei Treffer erzielte der HCD am Montag mit einem Mann mehr auf dem Eis und nützte somit alle seine Powerplay-Chancen. In der ganzen Viertelfinalserie erzielte Davos bislang sieben Powerplay-Tore und benötigte dafür nur 17 Überzahlgelegenheiten. Summa Summarum funktioniert bei den Eisheimischen zuletzt vieles, was in den ersten drei Partien der Serie nicht immer klappte. Der Lerneffekt und die Umsetzung der gewonnenen Erkenntnisse sind bei der Wohlwend-Truppe beeindruckend. Und dass sich Davos dabei auch öfters auf das Glück verlassen konnte, hat auch nichts geschadet.
Damit liegt das Momentum vor dem entscheidenden 7. Spiel wahrscheinlich eher bei Davos. Nicht nur, weil die Bündner die letzten drei Partien in den letzten sechs Tagen für sich entscheiden konnten, Thema Selbstvertrauen. Sondern auch, weil Davos seit einer Woche den besseren Goalie hat, wie erwähnt seine Überzahl-Situationen regelmäßig nutzt und das Toreschiessen auf viele Schultern verteilt hat.
Eine «Belle» hat dennoch ihre eigenen Gesetze. Noch viel mehr können Tagesform, Spielverlauf und Glück (oder Pech) das folgenschwere Spiel entscheiden. Es werden nochmals intensive sechzig Minuten (mindestens), in denen von den Spielern alles abverlangt wird. Auch mental.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ