ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı

usChris Bourque

Ғ111
Position Stürmer
Nationalität us
Geburtsort Boston, MA, USA
Größe 172 cm
Gewicht 79 kg
Geburtsdatum 29.01.1986
Jugendmannschaft -
Schusshand/Fanghand Links
Draft 2004 round 2 #33 overall by Washington Capitals
ȭ
i-W8W99Gx-XL
Chris Bourque
Foto: City Press GmbH

Spielerstatistik

 Season Team League GP G A TP PIM      Playoffs GP G A TP PIM 
 2002-2003 Cushing Academy USHS-Prep30 31 2657 49|        
 2003-2004 Cushing Academy USHS-Prep31 37 5390 96|        
 2004-2005 Boston Univ.NCAA35 10 1323 50|        
  Portland PiratesAHL6 1 12 2|        
  USA U20WJC-203 1 12 0|        
 2005-2006 Hershey BearsAHL52 8 2836 40|Playoffs1 0 00
  USA U20WJC-207 7 18 12|        
 2006-2007 Hershey BearsAHL76 25 3358 49|Playoffs19 2 68 18 
 2007-2008 Washington CapitalsNHL4 0 00 2|        
  Hershey BearsAHL73 28 3563 56|Playoffs5 1 34
 2008-2009 Washington CapitalsNHL8 1 01 0|        
  Hershey BearsAHL69 21 5273 57|Playoffs22 5 1621 30 
 2009-2010 Pittsburgh PenguinsNHL20 0 33 10|        
  Washington CapitalsNHL1 0 00 0|        
  Hershey BearsAHL49 22 4870 26|Playoffs21 7 2027 10 
 2010-2011 Atlant MytishchiKHL8 1 01 0|        
  LuganoNL39 14 1933 24|Relegation2 1 45
 2011-2012 Hershey BearsAHL73 27 6693 42|Playoffs5 1 34
 2012-2013 Boston BruinsNHL18 1 34 6|      -
  Providence BruinsAHL39 10 2838 34|Playoffs12 5 914 14 
 2013-2014 Ak Bars KazanKHL11 2 02 6|        
  Biel-BienneNL21 6 713 14|Relegation10 4 37
  Biel-BienneNLA Q- - -- -|Qualification2 0 11
  USA Deutschland Cup3 0 33 4|        
 2014-2015 Hartford Wolf PackAHL73 29 3766 68|Playoffs15 4 1317 12 
 2015-2016 Hershey BearsAHL72 30 5080 56|Playoffs21 4 812 20 
 2016-2017 Hershey BearsAHL76 18 4260 46|Playoffs12 6 410
 2017-2018 Hershey BearsAHL64 17 3653 63|        
  USAOG5 0 22 2|        
 2018-2019 Bridgeport IslandersAHL72 15 3954 52|Playoffs5 0 11
 2019-2020 EHC MünchenDEL51 17 3047 34|        
  EHC MünchenChampions HL9 2 46 8|        
 2020-2021 EHC MünchenDEL38 7 3542 26|Playoffs2 1 12
 2021-2022 ERC IngolstadtDEL11 1 56 4|        

Christopher „Chris“ Bourque (* 29. Januar 1986 in Boston, Massachusetts) ist ein US-amerikanisch-kanadischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2019 beim EHC Red Bull München in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) unter Vertrag steht. Chris ist der Sohn von Hall-of-Fame-Mitglied Ray Bourque. Sein Bruder Ryan ist ebenfalls professioneller Eishockeyspieler.

Der 1,73 m große Flügelstürmer begann seine Karriere im Team der Boston University im Spielbetrieb der National Collegiate Athletic Association, bevor er beim NHL Entry Draft 2004 als 33. in der zweiten Runde von den Washington Capitals ausgewählt (gedraftet) wurde. Von den Hauptstädtern wurde der Linksschütze zunächst bei den Portland Pirates sowie den Hershey Bears in der AHL eingesetzt, im November 2007 wurde er dann erstmals in den NHL-Kader der Capitals berufen. Insgesamt absolvierte er in dieser Spielzeit vier Spiele für die Hauptstädter, die ihn zu Beginn der folgenden Saison wieder zurück zu den Bears in die AHL schickten. Sein erstes NHL-Tor erzielte er am 30. Dezember 2008 gegen die Buffalo Sabres, absolvierte insgesamt aber nur acht Spiele für die Capitals.

Die Saison 2009/10 begann er bei den Pittsburgh Penguins, die ihn im September 2009 über den Waiver verpflichtet hatten. Im Dezember des gleichen Jahres setzten ihn die Penguins ebenfalls auf die Waiver-Liste, von der ihn die Capitals verpflichteten und in der Folge erneut bei den hershey Bears einsetzten.

Nach Saisonende unterzeichnete Bourque einen Zweijahres-Vertrag bei Atlant Mytischtschi aus der Kontinentalen Hockey-Liga. Nach acht Spielen für Atlant verließ er die KHL Anfang Oktober 2010 und wurde vom HC Lugano unter Vertrag genommen.

Am 2. Juli 2011 unterzeichnete Bourque einen Kontrakt für ein Jahr bei den Washington Capitals. Die komplette Saison 2011/12 verbrachte der Stürmer allerdings bei deren AHL-Farmteam Hershey Bears und avancierte mit 93 Zählern in der regulären Saison zum erfolgreichsten Punktesammler der Spielzeit. Am 26. Mai 2012 transferierten ihn die Washington Capitals im Austausch für Zach Hamill zu den Boston Bruins. Während der folgenden Spielzeit kam er sowohl für die Providence Bruins in der AHL, als auch die Boston Bruins in der NHL zum Einsatz. Während der NHL-Play-offs 2013 wurde Bourque vom Ak Bars Kasan für die folgende Saison verpflichtet. Im November 2013 verließ er Kasan wieder und wechselte in die Schweiz zum EHC Biel, wo er den Rest der Saison verbrachte. Im Juli 2014 wurde er als Free Agent von den New York Rangers verpflichtet, wo er auf seinen Bruder Ryan trifft. Im Rahmen der Vorbereitung auf die Saison 2014/15 gaben ihn die Rangers an ihr AHL-Farmteam Hartford Wolf Pack ab.

Nach einem Jahr in Hartford, in dem er zu keinem NHL-Einsatz kam, unterzeichnete er einen Einjahresvertrag bei den Washington Capitals, die ihn bei den Hershey Bears in der AHL einsetzen. Dort konnte er an frühere Leistungen in Hershey anknüpfen und wurde mit 30 Toren und 50 Vorlagen bereits zum zweiten Mal zum Topscorer der Liga, sodass er mit der John B. Sollenberger Trophy ausgezeichnet wurde. Außerdem kürte man ihn mit dem Les Cunningham Award zum wertvollsten Spieler der regulären Saison und wählte ihn – wie bereits im Vorjahr – ins AHL First All-Star Team.

Nach der Saison 2016/17 unterzeichnete Bourque einen neuen, rein auf die AHL beschränkten Einjahresvertrag in Hershey. Nach drei Jahren in Hershey wechselte er schließlich zur Saison 2018/19 innerhalb der Liga zu den Bridgeport Sound Tigers. Im Frühjahr 2019 erhielt er dort keinen neuen Vertrag und wechselte daraufhin im Mai 2019 zum EHC Red Bull München. Die Saison in München verlief für Bourque überaus erfolgreich, denn die Roten Bullen beendeten die Hauptrunde auf Platz eins und er scorte in 51 Hauptrundenspielen 47 Mal (17 Tore) und führte zudem die Plus/Minus-Statistik mit einem Wert von +26 an. Jedoch wurden die Playoffs 2020 wegen der COVID-19-Pandemie abgesagt und kein Deutscher Meister ermittelt.

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ