ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
10.10.2018, 16:35

Buzzerbeater bringt Red Bulls den Sieg

ȭ
chl-logo
Champions Hockey League

Der EHC Red Bull München hat in der Champions League ein spannendes Spiel gegen die Malmö Redhawks mit 3:2 (1:0|0:1|2:1) gewonnen. Vor 1.970 Zuschauern ging es nach Treffern von Jakob Mayenschein und Maximilian Kastner in die Schlussphase. Da sorgte Mayenschein mit seinem zweiten Tor des Abends in allerletzter Sekunde für den Münchner Sieg. Für den 21-Jährigen waren es die ersten beiden Treffer für die Red Bulls überhaupt.

Spielverlauf
Beide Teams lieferten sich im ersten Drittel ein offenes Spiel, in dem München die besseren Chancen hatte. In der zehnten Minute staubte Mayenschein nach einem Schuss von Maximilian Kastner zum 1:0 für den Deutschen Meister ab. Die Gäste aus Schweden kamen dem Ausgleich in der 15. Minute am nächsten, als Jens Olsson, der in der Saison 2011/12 für München verteidigte, von der blauen Linie den Pfosten traf.

Zu Beginn des Mittelabschnitts deuteten die Redhawks ihre Qualitäten in numerischer Überlegenheit an. München hielt aber die Führung und hatte durch Patrick Hager die Chance auf das 2:0, doch Malmös Torhüter Christopher Nihlstorp reagierte stark (27.). Eine Minute später glichen die Schweden aus: In Überzahl spielten sie Fredrik Händemark frei, der aus zentraler Position zum 1:1 traf.

Im Schlussdrittel ließen die Red Bulls wenig zu, in der 50. Minute wackelte ihre Führung allerdings: In Redhawks-Überzahl hatte Lars Bryggman die Riesenchance auf das 2:2, schoss aber am leeren Tor vorbei. Eine Minute später traf Carl-Johan Lerby von der blauen Linie zum 2:2. Es deutete alles auf die Verlängerung hin, als Konrad Abeltshauser den letzten Angriff startete. Er passte die Scheibe vor das Tor zu Mayenschein und der drückte sie über die Linie – in der allerletzten Sekunde, so spät, dass die Schiedsrichter das Tor erst nach dem Videobeweis gaben.

Don Jackson
„Es war ein tolles Spiel für die Spieler, für die Fans und auch für die Trainer. Die Mannschaft hat geschlossen stark gespielt. Die jungen Spieler haben es super gemacht, sie haben Chancen kreiert und gut verteidigt. Es hat Spaß gemacht, das zu sehen.“

Endergebnis
EHC Red Bull München gegen Malmö Redhawks 3:2 (1:0|0:1|2:1)

Tore
1:0 | 09:19 | Jakob Mayenschein
1:1 | 27:27 | Fredrik Händemark
2:1 | 46:24 | Maximilian Kastner
2:2 | 50:19 | Carl-Johan Lerby
3:2 | 59:59 | Jakob Mayenschein

Zuschauer
1.970

â
Impressum | Datenschutz
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ