ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht

Boughner als Trainer der Sharks entlassen

Noch ist kein Nachfolger bekannt

Þ03 Juli 2022, 11:35
Ғ819
ȭ
san-jose-sharks
San Jose Sharks

Bob Boughner wurde am Freitag als Trainer der San Jose Sharks entlassen. Ein Nachfolger wurde nicht benannt. Die Sharks entließen auch die Assistenten John Madden, John MacLean und Dan Darrow.

In drei Spielzeiten bei den Sharks hatte Boughner eine Bilanz von 67-85-23. Er wurde am 11. Dezember 2020 zum Trainer ernannt, als er von einem Assistentenposten befördert wurde, um den entlassenen Peter DeBoer zu ersetzen.

"Während unserer Suche nach dem nächsten General Manager der Sharks nach 19 Spielzeiten unter der Führung des (ehemaligen General Managers) Doug Wilson ist es offensichtlich geworden, dass sich die Organisation in einem Prozess der Evolution befindet", sagte Sharks Assistant GM Joe Will. "Die Quintessenz ist, dass wir in den letzten drei Spielzeiten die Playoffs verpasst haben, was für unseren Eigentümer, unsere Organisation und unsere Fans nicht akzeptabel ist. Als Teil dieser Entwicklung und Evaluierung waren wir der Meinung, dass es im besten Interesse des Vereins ist, dem nächsten General Manager der Sharks volle Autonomie bei der Zusammenstellung des Trainerstabs auf dem Eis zu gewähren.

"Ich möchte Bob, John, John und Dan für ihren Einsatz und ihr Engagement für die Sharks-Organisation danken. Die vergangenen mehr als zwei Spielzeiten waren extrem herausfordernd - auf und neben dem Eis - und Bob und sein Team haben unter sehr schwierigen Umständen bewundernswerte Arbeit geleistet. Dieser Wechsel ist keine Anklage gegen ihre Leistung, sondern vielmehr eine Anerkennung der kompletten organisatorischen Neuausrichtung, von der wir glauben, dass sie zum jetzigen Zeitpunkt im besten Interesse des Teams ist."

Die Sharks beendeten die Saison mit 32-37-13 und verpassten zum dritten Mal in Folge die Stanley Cup Playoffs.

Vor seiner Zeit in San Jose trainierte Boughner von 2017-19 die Florida Panthers und erzielte in zwei Spielzeiten 80-62-22, bevor er nach der Saison 2018/19 entlassen und durch Joel Quenneville ersetzt wurde.

Der 51-Jährige weist eine Bilanz von 147-147-45 als NHL-Trainer auf, ohne ein einziges Stanley-Cup-Playoff-Spiel.

Als Wilson am 7. April nach 19 Spielzeiten bei den Sharks als GM zurücktrat, sagte Eigentümer Hasso Plattner, dass Will, der während Wilsons krankheitsbedingter Auszeit als GM fungierte, diese Rolle weiterführen wird, während das Team eine Suche unter externen Kandidaten durchführt. Dem Suchausschuss werden Plattner, Will und Sharks-Präsident Jonathan Becher angehören.

Da die Detroit Red Wings am Donnerstag Derek Lalonde eingestellt haben, sind die Boston Bruins, die Winnipeg Jets und die Sharks die NHL-Teams, die derzeit ohne Trainer sin

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ