ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Ι-Κ
(0:1) - (4:4) - (1:1)
21.11.2021, 17:30 Uhr

Auswärtssieg gegen die Riverrats

Mighty Dogs feiern einen 5:6 Erfolg

Þ23 November 2021, 00:00
Ғ168
ȭ
md-logo
Schweinfurt Migthy Dogs

Im Rückspiel gegen den ESC Geretsried konnten die Mighty Dogs mit einem 5:6 Sieg drei Punkte aus der Ferne entführen.

Gerade einmal 47 Sekunden waren gespielt, da überraschten die Mighty Dogs die Hausherren mit einem Konter und Semjon Bär traf zur frühen Führung. „Wir sind heute mit einem frühen Tor ganz gut ins Spiel gekommen und haben auch nach ein paar Gegentoren nicht aufgehört unser Spiel weiterzuspielen. Wir konnten heute schnell nach vorne umschalten, wodurch dann auch die meisten Tore zustande gekommen sind.“, so Stürmer und Man of the Match Nils Melchior, der mit seinem Hattrick entscheidend an den Toren der Mighty Dogs beteiligt war. Als gleichzeitig Kevin Marquardt nach einer Kollision verletzt auf dem Eis lag, nutzte Josef Reiter einen Konter in Unterzahl zum Ausgleich (24). Doch kurz nach Ablauf der Strafzeit brachte Dylan Hood die Mighty Dogs erneut in Führung (24.). Mit einem Doppelschlag durch Benedikt May und Dominic Fuchs drehten die River Rats kurzzeitig die Partie (25. + 26.), doch die Gäste ließen die Köpfe nicht hängen. Dylan Hood legte mit einem Querpass in der 28. Minute Nils Melchior den Ausgleich auf, bevor Christian Masel sich im eigenen Drittel die Scheibe erkämpfte und Nils Melchior wieder nach einem Querpass zur 3:4 Führung traf (35.). Mit einem Alleingang machte Nils Melchior zwei Minuten später seinen Hattrick perfekt und erhöhte auf 3:5. Kurz vor der zweiten Drittelpause gelang Josef Reiter noch der 4:5 Anschlusstreffer (39.).

Mit Ablaufen einer Geretsrieder Strafe behauptete Dylan Hood den Puck und baute nach einem Alleingang die Führung auf 4:6 aus (44.). In den letzten Minuten warfen die River Rats noch einmal alles nach vorne und konnten in Überzahl und mit gezogenen Torhüter noch den Anschlusstreffer erzielen (60.). Doch in den verbleibenden 42 Sekunden ließen die Mighty Dogs keinen weiteren Treffer zu und konnten die drei Punkte mit nach Hause nehmen, worüber Trainer Andreas Kleider erfreut war: „Ich bin heilfroh und glücklich drei Punkte mitzunehmen. Es war definitiv nicht einfach. Geretsried hat es uns total schwer gemacht, sie sind immer wieder gefährlich vors Tor gekommen und haben ihre Chancen gehabt. Roßberg hat richtig gut gehalten – die ganze Mannschaft hat 60 Minuten lang gekämpft. Teilweise hatten wir wieder Probleme das System zu halten, aber wir konnten trotzdem das Spiel gut überstehen. Ich bin froh über den Sieg und stolz auf die Mannschaft.“

An den Sieg wollen die Mighty Dogs nun in ihrem nächsten Heimspiel gegen den EHC Königsbrunn anknüpfen. Der EHC ist am Freitag, den 26.11.2021, um 20 Uhr zu Gast im Icedome.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ