ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht

Aufwärtstrend im Sachsenderby fortsetzen

Heimderby gegen Lausitzer Füchse

Þ26 November 2019, 11:06
Ғ544
ȭ
ETC Crimmitschau
ETC Crimmitschau

Für die Eispiraten Crimmitschau geht es momentan Schlag auf Schlag. Nach den beiden Partien am Wochenende, die jeweils in der Overtime endeten, steht schon haute das nächste Spiel an. Im Rahmen des 22. Spieltages treffen die Westsachsen im Kunsteisstadion Crimmitschau auf die Lausitzer Füchse (26.11.2019 – 20:00 Uhr).

Vier Spiele – acht Punkte: Die Ausbeute für die Eispiraten nach der Länderspielpause macht Hoffnung. Ebenso wie die Hintermannschaft, die seit der Pause solider und kompakter wirkt. Ein Aufwärtstrend der Crimmitschauer ist klar zu erkennen. Jetzt muss er nur noch fortgesetzt werden! Die nächsten Punkte haben die Eispiraten schon morgen im Visier. Ab 20:00 Uhr duellieren sich die Schützlinge von Chefcoach Danny Naud mit den Lausitzer Füchsen.

Das Team aus Weißwasser konnte zwar das erste Aufeinandertreffen mit den Eispiraten in dieser Saison siegreich gestalten (6:2), konnte in den letzten fünf Begegnungen jedoch nur zweimal punkten und rutschte folgerichtig auf den achten Platz ab. Ein Ausrufezeichen setzten die Ostsachsen dafür in der gestrigen partie gegen die Bietigheim Steelers. Nach einem frühen 0:1-Rückstand gewannen die Mannen von Corey Neilson mit 4:1. Getroffen hat dabei dabei Mike Hammond, welcher mit bereits 31 Scorerpunkten der punktbeste Spieler der Füchse ist. Zwar traf er selbst nur fünf Mal, bereitete aber 26 Treffer vor. Die meisten Tore erzielte hingegen Jordan George (15), welcher neben Darcy Murphy, Robert Farmer und Clarke Breitkreuz wohl zu den gefährlichsten Spielern der Lausitzer zählen dürfte.

Schietzold fällt erneut aus – Arnsperger mit zweitem Saisonspiel

Als Ausfall für die morgige Partie steht bislang André Schietzold fest, welcher schon gestern leicht angeschlagen pausieren musste. Aufgrund einer Vorsichtsmaßnahme wird der Assistenzkapitän auch morgen nicht im Aufgebot von Danny Naud stehen. Zu seinem zweiten Saisonspiel wird allerdings Mark Arnsperger kommen. Der junge Backup von Michael Bitzer wird morgen, wie schon zuvor angekündigt, zeischen den Pfosten stehen. Welcher der fünf Kontingentspieler auf die Tribüne muss, ist hingegen noch nicht klar.

Auch wenn die Füchse aus den vergangenen fünf Gastspielen in Crimmitschau drei Mal als Sieger heimfahren konnten, blickt man in Crimmitschau optimistisch auf das morgige Heimderby. Immerhin soll und muss dann der Aufwärtstrend weiter fortgesetzt werden, um sich mal für mal aus der Playdown-Zone zu befreien. Wichtig wird dabei auch die Unterstützung von den Rängen sein, denn auch wenn dieses Derby ungünstigerweise an einem Dienstagabend stattfindet, rechnen die Verantwortlichen der Eispiraten mit einer tollen Kulisse im Kunsteisstadion.

 

Für alle, die das Spiel nicht live in der Halle mitverfolgen können, gibt es einen LIVETICKER von dieser Partie!

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ