ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht

Arbeitsreiches Wochenende steht an

Þ06 Dezember 2019, 12:32
Ғ146
ȭ
EHC Waldkraiburg
EHC Waldkraiburg

Manch ein Anhänger des EHC Waldkraiburg mag vielleicht schon in die Stimmung verfallen sein, dass die Löwen in dieser Saison unantastbar sind und das kommende Wochenende lediglich eine lästige Pflichtübung ist. Am vergangenen Sonntag in Geretsried, aber auch im Rest der Bayernliga, hat man jedoch gut gesehen, dass in dieser engen Liga jeder Verein jeden anderen auch schlagen kann.

Ohne eine Zusicherung geben zu können, könnte es an diesem Wochenende im Lazarett der Löwen bereits etwas leerer und dafür auf dem Eis etwas voller werden. Das letzte Wort darüber haben aber die Teamkollegen in den weißen Kitteln.

Den Start fürs Wochenende macht der EHC Königsbrunn. Die Pinguine reisen in die Raiffeisen-Arena und das tun sie mit vermutlich stolz geschwellter Brust. Immerhin hat man am vergangenen Spieltag den Tabellenzweiten, den TEV Miesbach nach dem Penaltyschießen mit nur einem Punkt auf eigenem Eis zurückgelassen. Vor einem Gegner, der dieses Kunststück fertigbekommt, vor dem sollten auch die Löwen aus Waldkraiburg den nötigen Respekt haben. Mit einem Blick auf die Tabelle, dürften sich die Brunnenstädter nur noch mehr Motivation abholen. So fungiert man als Achtplatzierter, mit fünf Punkten Rückstand auf Platz sieben und zehn Punkten auf den Play-Off-Platz sechs, als Bindeglied zwischen der oberen und der unteren Hälfte der Tabelle. Weiter nach unten möchte man auf keinen Fall, weiter hoch ist auf jeden Fall noch möglich. Sollte die Damen Nationaltorhüterin Jennifer Harß erneut einen Sahnetag wie am vergangenen Sonntag gegen Miesbach erwischen, so werden es die Löwen sicherlich nicht leicht haben.

Am Sonntag geht es für die Löwen dann in das rund 150km entfernte Peißenberg. Die Eishackler haben, ebenso wie Königsbrunn, gleich mehrere große Motivationen für einen starken Auftritt gegen Waldkraiburg. Zum einen steht man auf Platz vier in der aktuellen Tabelle und ist mit 30 Punkten auf dem Konto bei weitem noch nicht gefestigt in den Top sechs und somit auf einem Play-Off-Platz. Zum anderen möchte man natürlich nicht komplett den Anschluss an die Spitze verlieren um dort im Falle eines Fehlers oder zwei, vielleicht doch noch ein Wörtchen mitreden zu können. Außerdem war das vergangene Wochenende aus der Sicht der Peißenberger eher ein gebrauchtes. Erst verliert man gegen die River Rats aus Geretsried vernichtend mit 3:8 und am darauffolgenden Sonntag werden sie im Derby von Schongau mit 6:3 nach Hause geschickt. Als Verein mit Ambitionen nach oben, ganz sicher kein Wochenende nach Maß.

Sollten die Waldkraiburger Löwen zu ihrer, in dieser Saison üblichen Form finden, sind beide Gegner im machbaren Bereich. Aber wie der Pokal auch, scheint es in der Bayernliga manchmal eigene Gesetze zu geben. Auf jeden Fall freuen wir uns alle auf zwei spannende und packende Partien, wovon die erste am kommenden Freitag, 06.12.2019 um 20:00 Uhr in der Waldkraiburger Raiffeisen-Arena stattfindet.

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ