ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht

Anspruchsvolle Gegner am Wochenende

Þ30 August 2019, 00:57
Ғ383
ȭ
Ravensburg Towerstars
Ravensburg Towerstars

Am kommenden Wochenende stehen für die Ravensburg Towerstars die nächsten Testspiele auf dem Plan. Zunächst empfangen sie die Lakers aus Rapperswil-Jona, am Sonntag ist das Team von Coach Tomek Valtonen zu Gast in Dornbirn.

In der laufenden Trainingswoche haben die Ravensburger Cracks weiter am Spielsystem und den Specialteams gefeilt. Eine gute Abstimmung sowie eine geschlossene Teamleistung werden bei den beiden Testspielen zwei Wochen vor dem Start in die Hauptrunde auch vonnöten sein, denn die jeweiligen Gegner spielen in Ligen, die auf dem Papier als höherklassig einzuschätzen sind. Personell kann Trainer Tomek Valtonen wieder aus dem Vollen schöpfen, es stehen erneut vier komplette Sturm- und Defensivreihen zur Verfügung.

Einen ganz interessanten Gegner dürfen die Towerstars und die Zuschauer in der Ravensburger CHG Arena am frühen Freitagabend (Achtung, Spielbeginn bereits 18 Uhr) erwarten. Zu Gast sind die Lakers des SC Rapperswil-Jona, die in der Schweizer National League am Start sind. Im vergangenen Jahr mussten die Lakers als Aufsteiger aus der NLB einiges an Lehrgeld zahlen und hätten eigentlich in der Relegation gegen den SC Langenthal gegen den Abstieg spielen müssen. Da Langenthal kein Interesse an einem Aufstieg anzeigte, war der Liga-Verbleib vorzeitig gesichert.

In der kommenden Saison werden die Aufgaben trotz talentiertem Team nicht einfacher, die Vermeidung der Qualifikationsrunde ist ein primäres Saisonziel. Die Vorbereitung offenbarte schon einmal vielversprechende Ergebnisse. Gegen die Ligakonkurrenten Lugano und Ambri-Piotta gab es deutliche Siege, auch bei den Schwenninger Wild Wings bot man trotz 4:5 Niederlage eine gute Leistung.

Die Begegnung wird wie gewohnt auch als Live-Stream über SpradeTV zu sehen sein. Erneuter Hinweis: Der Spielbeginn wurde auf Bitten der Lakers auf 18 Uhr vorverlegt.

Der Gegner beim Auswärtsspiel am Sonntag (19 Uhr) hat wie auch die Towerstars bislang drei Testspiele absolviert, die Ergebnisse der letzten beiden Begegnungen sind durchaus interessant. So spielten die Bulldogs des EC Dornbirn mit Bad Nauheim und Kaufbeuren gegen zwei DEL2-Clubs. Die Vorarlberger unterlagen Kaufbeuren mit 5:7, gegen Bad Nauheim behielten sie mit 4:3 knapp in eigener Halle die Oberhand.

Die Bulldogs verpassten in der vergangenen Saison der nationenübergreifenden EBEL über die Zwischenrunde knapp die Playoffs, in der kommenden Saison wollen die Cracks aus der Vorarlberger Messestadt mit einer etwas konstanteren Leistung möglichst den nächsten Schritt gehen. Interessant sein dürfte das Spiel auch für die Ravensburger Fans, die schon in den Vorjahren recht zahlreich in die Messehalle nach Dornbirn pilgerten.

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ