ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı

Andrew McPherson wird ein Weserstar

Paukenschlag in Bremen

Þ25 September 2020, 09:52
Ғ537
ȭ
Weser Stars Bremen
Weser Stars Bremen

Andrew McPherson wird in der kommenden Spielzeit das Trikot der Stars tragen und als Trainer des dreimaligen Regionalliga Nord Meisters fungieren. Andreas Niewiera (sportl. Leiter): "Wir freuen uns, mit Andrew einen so erfahrenen Spieler in unseren Reihen begrüßen zu dürfen, und blicken voller Zuversicht auf die kommende Spielzeit. Andrew wird "an der Bande" den Platz von Igor Schön einnehmen, der in Zukunft weiterhin als Stürmer im Trikot der Weserstars auflaufen wird. Igor unterzog sich im August einer Operation an der Schulter und befindet sich gerade in der Genesungsphase. Er brennt darauf, nach erfolgreicher Rehabilitation auf Eis zurückzukehren. Natürlich wird er Andrew in allen Fragen rund um das Team zu Verfügung stehen. An dieser Stelle danken wir Igor für seinen jahrelangen Einsatz abseits der Bande!"

Andre McPherson ist in Deutschland natürlich kein Unbekannter. Der 1,88 m große und 88 kg schwere Angreifer spielte mehrere Jahre in der Nachwuchsliga NCAA und wurde beim NHL Entry Draft 1999 in der neunten Runde an 261. Stelle von den Pittsburgh Penguins gezogen. Ab der Saison 2003/04 wurde er Stammspieler beim Team Roanoke Express in der ECHL und in der darauffolgenden Saison bei den Port Huron Beacons in der United Hockey League.

Im Sommer 2005 wechselte er nach Europa, wo er für den EV Landsberg 2000 spielte. Auch in der Saison 2006/07 spielte McPherson für den EV Landsberg 2000 in der 2. Bundesliga. Dabei gelangen ihm in 51 Spielen 21 Tore und 41 Assists und wurde zum besten Center der Saison gewählt. Nach seinem Engagement in Landsberg wechselte McPherson zu den Straubing Tigers aus der Deutschen Eishockey Liga. Er bestritt in der Saison 2007/08 53 Spiele für die Niederbayern und erreichte 17 Scorerpunkte. Nach einem Jahr in der höchsten deutschen Spielklasse kehrte der Deutsch-Kanadier in die 2. Bundesliga zurück und schloss sich dem SC Riessersee an, für den er bis 2010 spielte.

Vor der Saison 2012/13 wechselte er zu den Fischtown Pinguins nach Bremerhaven (DEL 2) und holte 2014 mit den Pinguinen die Meisterschaft. Während der DEL Saison 2016/17 erhielt Andrew in Bremerhaven keine regelmäßigen Einsätze mehr und entschied sich im Januar 2017 für einen Wechsel zum polnischen Erstliga-Club KS Cracovia. Mit dem Krakauer Team gewann er den polnischen Meistertitel. Im Juli 2017 wurde Andrew von den Bietigheim Steelers verpflichtet und gewann mit dem Team in der Saison 2017/18 zum zweiten Mal den Meistertitel in der DEL2.

Anfang Mai 2018 wurde Andrew als Co-Trainer beim DEL-Klub Fischtown Pinguins eingestellt. Dieses Engagement endete nach einem Jahr. Im Anschluss folgten Einsätze für Landsberg (Bayernliga) und für den REV Bremerhaven in der Landesliga Nord.

Andrew wird in Bremen mit der Trikotnummer "79" auflaufen. Wir freuen uns auf eine spannende Saison mit unserem neuen Mann an der Bande und natürlich auf dem Eis: Andrew McPherson!

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ