ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
14.11.2019, 13:03

Adler unterliegen knapp

ȭ
Adler Mannheim
Adler Mannheim

Die Adler Mannheim haben das Achtelfinal-Hinspiel der Champions Hockey League gegen Mountfield HK mit dem knappsten aller Ergebnisse verloren. In Hradec Králové kassierte der amtierende deutsche Meister trotz ansprechender Leistung eine bittere 0:1-Niederlage. Das Rückspiel zwischen beiden Mannschaften in Mannheim steigt am kommenden Dienstag (19. Nov.) um 19.00 Uhr.

Die ersten 20 Minuten waren von vielen Zweikämpfen geprägt. Beide Mannschaften ließen dem Gegner kaum Raum und Zeit. Zwar hatten beide Teams bereits in der dritten Minute ihre erste gute Gelegenheit, doch sowohl Ales Jergl für Mountfield als auch Tommi Huhtala für die Adler vergaben frei vor dem Tor. So blieben im Anschluss die Schüsse von Denis Reul (11.) und Matthias Plachta (15.) jeweils vom rechten Bullykreis vorerst die besten Möglichkeiten. Nico Krämmer versuchte sich aus kurzer Distanz, fand bei Marek Mazanec aber die Lücke nicht (18.). Weil auf der anderen Seite Johan Gustafsson beim Schuss von Michal Dragoun mit der Fanghand zur Stelle war, blieb es beim torlosen Eröffnungsdrittel.

Das kampfbetonte Spiel beider Mannschaften setzte sich mit zunehmender Intensität in den zweiten 20 Minuten fort. Entsprechend blieben Großchancen weiter Mangelware. Markus Eisenschmid verpasste am langen Pfosten (27.), bevor die Hausherren ihre beste Phase im Spiel hatten. Tomas Vincour und Kevin Klíma kamen jeweils aus aussichtsreicher Position nicht an Gustafsson vorbei (beide 31.), ebenso wie Radovan Pavlik und Petr Koukal nur eine Minute später. Die Adler ließen im weiteren Verlauf zwei Überzahlsituationen ungenutzt, sodass es auch zur zweiten Pause keine Bewegung auf der Anzeigetafel gab.

Der Schlussabschnitt bot dasselbe Bild wie in den ersten 40 Minuten. Gustafsson war bei den frühen Schüssen von Lukas Cingel und Jordann Perrett zur Stelle (41. und 42.), Mazanec stoppte den Unterzahlkonter von Marcel Goc (47.). Als alle mit einem Unentschieden rechneten, schlug Mountfield doch noch zu: Einen schnellen Angriff über Klíma schloss Jergl in 56. Spielminute mit dem Siegtreffer zugunsten der Hausherren ab.

News Kategorie
Spielbericht
â
Impressum | Datenschutz
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ