ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht

8:2 Sieg gegen den EHC Klostersee

Þ27 Januar 2020, 03:39
Ғ645
ȭ
HC Landsberg
HC Landsberg

Am Sonntag stand die Auswärtsfahrt zum EHC Klostersee auf dem Programm. Hier musste sich zeigen wie die Riverkings die äußerst unglückliche Niederlage vom Freitag weggesteckt haben. Abermals waren die drei U20 Spieler mit an Bord. Sie bekamen reichlich Eiszeit und machten ihre Sache wieder richtig gut.

Wie bereits am Freitag legten die Riverkings einen Blitzstart hin. Robin Maag bediente Adriano Carciola und dieser netzte zum 1:0 ein. Der HCL verteidigte geschickt bereits in der neutralen Zone und checkte mit zwei Stürmern vor. So konnte Klostersee nicht wirklich ins Spiel kommen. Erarbeiten sie sich aber dennoch Torchancen, war stets David Blaschta im Tor der Landsberger auf dem Posten und verhinderte den Ausgleich. Bis zum nächsten Tor dauerte es allerdings bis zur 30. Minute. Florian Reicheneder fälschte in Überzahl einen Schuss von Sven Gäbelein zum 2:0 ab. Keine Minute später erhöhte Maximilan Raß ebenfalls in Unterzahl zum 3:0. Als Dennis Sturm in der 33. Minute zum 4:0 traf, war die Messe gelesen. Bis zur Pause erhöhten Marek Charvat und Markus Jänichen noch auf 6:0. Ein ähnliches Bild gab es dann auch im letzten Drittel. Adriano Carciola und Marc Krammer stellten auf 8:0, ehe Landsberg etwas die Füsse hochnahm und Klostersee durch zwei Treffer noch etwas Ergebniskorrektur betreiben konnte. Mit dem 8:2 Sieg gab das Team von Coach Fabio Carciola die richtige Antwort auf die freitägliche Niederlage und kann nun zuversichtlich in das wichtige Auswärtsspiel beim TEV Miesbach gehen.

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ