ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht

6:2 Kantersieg in Weiden

Westsachsen gewinnen fünftes Vorbereitungsspiel

Þ07 September 2019, 00:01
Ғ224
ȭ
ETC Crimmitschau
ETC Crimmitschau

Die Eispiraten haben ihr fünftes Testspiel der laufenden Saisonvorbereitung für sich entscheiden können. Gegen den Süd-Oberligisten Blue Devils Weiden setzten sich die Schützlinge von Cheftrainer Danny Naud verdient mit 6:2 durch und boten über die gesamten 60 Minuten eine geschlossene Teamleistung.

Personal: Danny Naud musste, wie schon in den vergangenen Wochen, auf Vincent Schlenker verzichten. Der Stürmer laboriert noch immer an einer Unterkörperverletzung, reiste aber mit nach Weiden, um das Team Vorort zu unterstützen. Ebenso nicht mit von der Partie war David Kuchejda. Der 32-jährige Deutsch-Tscheche fehlte schon in der vergangenen Woche mit Rückenproblemen. Im Tor bekam Michael Bitzer den Vorzug von Cheftrainer Naud.

Die Eispiraten starteten stark in das erste Drittel und konnten sich folgerichtig schnell gute Chancen erarbeiten. Pohl, Grygiel und Walsh verpassten in den Anfangsminuten jedoch allesamt knapp. Die Westsachsen blieben aber weiter am Drücker. Wieder war es Patrick Pohl, der nach zehn Minuten etwas überrascht nicht zur Führung einschieben konnte. Während Michael Bitzer nun auch immer wieder geprüft wurde, jedoch teils stark parieren konnte, gingen die Eispiraten nach 15 gespielten Minuten in Front. Philipp Halbauer brachte den Puck scharf vor das Tor, Jungspieler Viktor Braun staubte ab und erzielte seinen zweiten Vorbereitungstreffer – 1:0. Und die Schützlinge von Danny Naud legten sofort nach. Weidens Goalie Filimonov konnte einen Blueliner nur nach vorn abprallen lassen, Austin Fyten setzte nach und schob zur verdienten 2:0-Pausenführung ein (16.).

Auch im zweiten Durchgang fand das Spielgeschehen zumeist im Drittel der Blue Devils statt. Filimonov konnte die guten Abschlüsse von Julian Talbot und Adrian Grygiel aus kurzer Distanz zunächst noch gut parieren, schließlich erhöhten die Eispiraten aber doch auf 3:0. Alex Wideman fuhr hinter das Gehäuse der Hausherren und bediente den Torschützen Julian Talbot bärenstark (32.). Wideman bereitete auch das vierte Tor der Gäste vor. Nach seinem Zuspiel war es Dominic Walsh, der Filimonov bezwang (36.). Auch Michael Bitzer durfte sich hingegen auch auszeichnen, als er einen Alleingang mit der Fanghand sensationell entschärfte. Kurz vor der Pausensirene musste aber auch der deutsch-amerikanische Goalie hinter sich greifen. Bei einem mehrfach abgefälschten Puck von Michael Pronath war er jedoch machtlos (39.).

Nachdem sich die Oberpfälzer im Schlussdrittel kurzzeitig im Drittel der Eispiraten festsetzen konnten, waren dann wieder die Gäste am Zug. Philipp Halbauer besorgte in der 45. Spielminute den Treffer zum 1:5. Nachdem Pohl und Klöpper im Zusammenspiel nur knapp den sechsten Treffer verpassten, war es dann Martin Kokes, der nach einem Bullygewinn gleich abzog und den Puck mit seinem strammen Schuss, über die Schoner von Filimonov hinweg, auf 6:1 stellte (51.). Die Partie war nun bereits entschieden, doch auch die Blue Devils Weiden konnten Michael Bitzer in Person von Marco Kirchberger der 55. Minute noch einmal bezwingen. Das vorletzte Testspiel der Westsachsen endete somit 6:2. Am Sonntag empfangen die Eispiraten dann die Hannover Indians im Sahnpark.

Torfolge:

0:1 Viktor Braun (15.)
0:2 Austin Fyten (16.)
0:3 Julian Talbot (32.)
0:4 Dominic Walsh (36.)
1:4 Michael Pronath (39.)
1:5 Kirchberger (45.)
1:6 Martin Kokes (51.)
2:6 Marco Kirchberger (55.)

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ