ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
SO
Ζ-Η
(1:1) - (1:1) - (0:0) - (0:0 ОТ) - (0:1 SO)
10.09.2021, 20:00 Uhr

3:2 Sieg in Garmisch Partenkirchen

Erfolg im Penaltyschießen gegen den Erzrivalen

Þ10 September 2021, 22:57
Ғ420
ȭ
badtoelz
badtoelz

Die Tölzer Löwen sind mit einem Erfolg in die Vorbereitung gestartet: Beim Erzrivalen SC Riessersee feierten die Löwen am Freitagabend einen 3:2-Erfolg nach Penaltyschießen. 

Gut 80 Fans aus Bad Tölz hatten sich unter die 879 Zuschauer im Olympia-Eissportzentrum in Garmisch gemischt und sahen ein munteres Spiel beider Mannschaften. Die Gastgeber gingen im Anfangsdrittel durch Radu nach Zuspiel von Michael Knaub mit 1:0 in Führung, doch Tyler McNeely erzielte auf Pass von Thomas Merl kurz darauf das Premierentor der Löwen in dieser Saison und glich die Partie aus. Beim 1:1 blieb es auch nach 20 Minuten. 

Im zweiten Drittel dann vergaben Thomas Brandl und McNeely nur Sekunden voneinander getrennt zwei Großchancen. Das rächte sich schon kurz darauf, als die Hausherren nach einem Abpraller das 2:1 durch Christopher Chyzowski markierten. Die Tölzer ließen sich jedoch nicht entmutigen: Anderthalb Minuten vor dem Ende des Abschnitts markierte ein Kracher von Maximilian Leitner wiederum den Ausgleich. Unentschieden ging es in das letzte Drittel.

Die Tölzer hatten nun immer wieder gute Chancen, doch egal ob Grant Besse und Lubor Dibelka im Zusammenspiel oder kurz darauf Dibelka allein – am Ende behielt bei den Garmischern ebenso immer wieder Michael Böhm die Oberhand wie auf der anderen Seite Marco Wölfl. Wenn die Löwen in aussichtsreichen Positionen an die Scheibe kamen, dauerte es die entscheidenden Sekundenbruchteile zu lange, sie optimal zu kontrollieren. Die logische Konsequenz: Auch nach 60 Minuten stand es 2:2, es kam zur Verlängerung. 

In den fünf Minuten fielen ebenfalls keine Tore, sodass die Partie im Penaltyschießen entschieden wurde. Sechs Tölzer scheiterten ebenso wie ihre Garmischer Gegenüber, ehe Ian Brady nervenstark den Puck an Böhm vorbeilegte. Auf der anderen Seite traf Michael Knaub zwar ebenfalls, die Schiedsrichter entschieden jedoch, dass der Treffer irregulär war. So feierten die Löwen mit etwas Verzögerung den Sieg über den Erzrivalen – und das erste Mal seit anderthalb Jahren wieder vor Fans.

Bereits am Sonntag geht es weiter: Um 18 Uhr spielen die Tölzer dann beim Deggendorfer SC vor. In einer Woche kommt es dann in der heimischen RSS-Arena zum Rückspiel gegen Garmisch.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ