ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Ζ-Η
(0:1) - (1:0) - (1:2)
24.11.2021, 19:30 Uhr

3:2 Sieg an einem historischen Abend

Ice Tigers gewinnen in Krefeld mit 3:2

Þ24 November 2021, 23:42
Ғ190
ȭ
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg Ice Tigers

Rechtzeitig zum Auswärtsspiel bei den Krefeld Pinguinen meldete sich Blake Parlett wieder fit und sorgte dafür, dass die Nürnberg Ice Tigers immerhin mit fünf gelernten Verteidigern in die Seidenstadt reisen konnten. Tyler Sheehy verpasste die Partie genau wie Marko Friedrich, Andrew Bodnarchuk, Oliver Mebus, Julius Karrer, Ilya Sharipov und Jonas Vogt. Die Ice Tigers begannen strukturierter, die erste gute Möglichkeit hatten aber die Pinguine. Niklas Treutle war in der 4. Minute doppelt gefordert, als er erst gegen Anton Berlev und anschließend gegen Lucas Lessio aus dem hohen Slot parieren musste. Von den Ice Tigers war nach vorne wenig zu sehen, eine echte Torchance reichte in der 8. Minute für die Führung. Gregor MacLeod brachte die Scheibe ins Krefelder Drittel und legte ab zu Patrick Reimer, der vom rechten Bullypunkt perfekt in den Winkel zum 1:0 traf. Es war Reimers 797. Scorerpunkt in der DEL, wodurch er zu Daniel Kreutzer auf Platz eins aufschließen konnte. Nürnberg machte seine Sache weiterhin solide, Ryan Stoa hatte in der 15. Minute das zweite Tor auf dem Schläger, schoss aus spitzem Winkel aber knapp übers Tor. Da die Ice Tigers zwei Überzahlsituationen ungenutzt ließen, blieb es nach 20 Minuten bei der knappen 1:0-Führung.

Die erste Chance des Mittelabschnitts hatten die Ice Tigers trotzdem. Chris Brown fuhr hinters Krefelder Tor und spielte mit der Rückhand in den Slot zum aufgerückten Ryan Stoa, der direkt flach abzog und Oleg Shilin zu einer starken Reaktion zwang (23.). In der Folge verloren die Ice Tigers die Kontrolle über die Partie, zogen sich immer weiter zurück und mussten zwei Unterzahlsituationen überstehen. Lucas Lessio kam in der 26. Minute mit Tempo über die linke Seite und schoss aus dem Handgelenk aufs lange Eck, Treutle hielt sicher mit der Fanghand. Als Chris Brown in der 32. Minute auf der Strafbank saß, kamen die Pinguine dann zum mittlerweile absolut verdienten Ausgleich. Robert Sabolic bediente Thomas Olsen mit einem Pass von der Torlinie in den Slot, Olsen zog direkt ab und ließ Treutle keine Abwehrchance – 1:1. Erst gegen Ende des Drittels holten sich die Ice Tigers wieder mehr Spielanteile zurück, blieben dabei aber zu harmlos. Deshalb ging die Partie mit dem 1:1-Zwischenstand ins Schlussdrittel.

Auch im letzten Drittel taten sich die Ice Tigers zunächst schwer, nutzten dann aber ein Krefelder Icing zur erneuten Führung. Ryan Stoa gewann das Bully, Chris Brown kam an die Scheibe und jagte einen unhaltbaren Handgelenkschuss an Oleg Shilin vorbei – 2:1 für die Ice Tigers (43.). Drei Minuten später kam Tim Bender mit Chris Brown zu einer vielversprechenden Drei-auf-Zwei-Kontersituation, Bender machte es selbst und schoss knapp am Tor vorbei (46.). Die Partie blieb spannend und auf Augenhöhe, in der 50. Minute hatten die Ice Tigers das Glück auf ihrer Seite: Niclas Lucenius nahm eine Hereingabe von Robert Sabolic mit und spitzelte die Scheibe hinter dem Rücken in Richtung Tor, Treutle war geschlagen, der Puck prallte aber an den Pfosten. Als Dominik Tiffels für Krefeld in der 55. Minute auf der Strafbank saß, wurde Eishockeygeschichte geschrieben: Patrick Reimer hielt die Scheibe im Krefelder Drittel und spielte tief vors Tor zu Ryan Stoa, der bediente Gregor MacLeod, MacLeod vollendete zum 3:1 und sorgte dafür, dass Patrick Reimer mit 798 Scorerpunkten alleiniger Top-Scorer der DEL-Geschichte wurde. Das Spiel war allerdings noch nicht gelaufen, Jeremy Bracco brachte die Pinguine im Nachfassen noch einmal auf 3:2 heran (60.). Mehr passierte nicht mehr, die Ice Tigers brachten den knappen und wichtigen 3:2-Sieg über die Zeit und durften den historischen Abend gemeinsam mit Patrick Reimer feiern.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ