ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Η-Ε
(0:1) - (2:0) - (1:0)
20.01.2023, 19:30 Uhr

3:1 Sieg gegen den Neusser EV

Realstars geben "rote Laterne" ab

Þ21 Januar 2023, 13:20
Ғ128
ȭ
Realstars Bergisch Gladbach
Realstars Bergisch Gladbach

Der Jubel war groß, als – es war schon nach 22:30 Uhr – der Schlusspfiff ertönte. 3:1 (0:1,2:0,1:0) hatten unsere RealStars den Gegner aus Neuss besiegt und damit endlich die „Rote Laterne“ abgegeben.

Aber der Reihe nach. Schon im Vorfeld konnte man einige Sorgenfalten auf der Stirn des neuen Trainergespanns Jörg Deske/Matthias Wurtinger erkennen. Der Grund waren Erkrankungen, sowie Verletzungen einiger Schlüsselspieler. Die Mienen hellten sich dann aber ein wenig, da mit Tim Dreschmann und Sebastian Schmitz zwei der Ausfälle wieder mitmischen konnten.

Die anwesenden Zuschauer sahen anfangs ein etwas von beiden Seiten verkrampft geführtes Match, da der Verlierer auf jeden Fall das Tabellenende der Regionalliga-West zieren würde. Beide Torhüter konnten sich in dieser Phase mehrfach auszeichnen, aber 94 Sekunden vor dem Ende des ersten Drittels dürfte Neuss jubeln – hinter dem wieder einmal glänzend aufgelegten Felix Köllejan in unserem Tor hatten die Neusser die Scheibe, spielten sie vor das Tor und plötzlich stand es 0:1. Mit diesem Spielstand ging es dann auch zum ersten Pausentee.

Eigentlich ist es immer schlecht für die Psyche, wenn man kurz vor dem Drittelende ein Gegentor kassiert, doch Deske & Wurtinger verstanden es, ihre Jungs wieder zu fokussieren. Mit viel Elan und Einsatz gingen unsere RealStars den Mittelabschnitt an und wurden nach 69 Sekunden auch mit dem Ausgleich belohnt. Brett Witala hatte den Puck, nach einer schönen Kombination über Zach Erhardt und Moritz Wurtinger, durch Freund und Feind hindurch ins Tor geschossen – 21:09. Die Stadionuhr stoppte wieder bei 29:04, als Nikolai Kulik die Weichen auf Sieg stellte – sein Schuss, nach Vorlage von Rene Schulze und Sebastian Brockelt, schlug unhaltbar links oben im Neusser Tor ein. Das Spiel wogte hin und her, doch wollten beide Goalies keinen weiteren Treffer zulassen. Chancen waren genügend vorhanden, aber besonders Köllejan bestach mit seiner ruhigen, abgeklärten Art. Wir RealStars hatten das Match im zweiten Drittel gedreht – 2:1! Wieder Pausentee!

Der letzte Abschnitt hatte gerade begonnen, die Zuschauer ihren Platz eingenommen, als wiederum Witala die Scheibe ins Netz wuchtete – 3:1. Jonas Eichler und Erhardt hatten die Vorbereitung geleistet. Nun musste der Neusser EV kommen – und das taten sie. Sie rannten eine Angriffswelle nach der anderen auf das Tor von Köllejan an. Doch dieser bewahrte die Ruhe, wehrte einen Schuss nach dem anderen ab. Drei Minuten vor dem Ende riskierte Neuss alles, nahm den Torwart zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis – aber es half nichts. Alles, was durch die sehr gute Abwehr kam, war eine sichere Beute von Köllejan, der den Lob direkt an das Team weiter gab: „es war ein Erfolg der ganzen Mannschaft! Meine Vorderleute haben toll verteidigt, die Schüsse geblockt, gekämpft – naja, und ich habe nur meinen Job gemacht!“ 3:1! – Schlusspfiff!

Durch diesen Sieg konnten sich unsere Bergisch Gladbacher RealStars mit jetzt 15 Punkten vom 7. und letzten Platz auf den 5. Rang vorarbeiten und die Teams aus Neuss und Dortmund (beide 14  Punkte) hinter sich lassen.

 

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ