ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht

27:0 Sieg im Rheinland-Pfalz-Pokal

EHC gegen Bitburg erwartungsgemäß klar überlegen

Þ17 Oktober 2023, 19:18
Ғ588
ȭ
2_1024x1024
2_1024x1024

Der EHC Neuwied hat sich in seinem zweiten Rheinland-Pfalz-Pokalspiel gegen die Eifel-Mosel Bären Bitburg den Frust über den enttäuschenden Start im BeNe League Cup von der Seele geschossen und mit 27:0 (7:0; 12:0; 9:0) gewonnen. Die Gäste, die in dieser Saison zwei Klassen tiefer in der Hessenliga spielen, mussten im ersten Saisonspiel gegen die 1b des EC Bad Nauheim einige Verletzungen hinnehmen, sodass sie am Sonntag mit nur elf Feldspielern, einem Torhüter und ohne Trainer in Neuwied ankamen. Ohne die drei Neuwieder Jugendspieler Tjorven Diekmeyer, Jannik Schmitz und Florian Wolf wären es noch nicht einmal zwei Blöcke gewesen. „Einige unserer Spieler konnten sich Selbstvertrauen zurückholen“, hofft Trainer Andreas Lupzig, dass sich der Torreigen auch auf die bevorstehenden Aufgaben am kommenden Wochenende gegen die Snackpoint Eaters Limburg-Geleen und die EG Diez-Limburg auswirkt. Fünfeinhalb Minuten lang hielt Bitburg dank Torhüter Thomas Hartfelder das 0:0, dann eröffnete Kevin Lavallee den torreichen Abend. Tjaard Jansen im EHC-Tor hatte in 60 Minuten nur zwei nennenswerte Abschlüsse der Gäste zu parieren, die nach der Schlusssirene den anerkennenden Applaus des Neuwieder Publikums empfingen.

Neuwied: Jansen – Apel, Magee, Rieger, Saiter, D. Schlicht, Marten, Klyuyev – T. Vogel, Lavallee, Sperling, Beeg, Chetik, Hochstraßer, Smith, DeBoer, Stephens, Etzel, Wasser, Litvinov, Asbach.
Schiedsrichter: Marcus Eberl.
Zuschauer: 454.
Strafminuten: 0:6.

Tore: 1:0 Kevin Lavallee (DeBoer, Smith) 6′, 2:0 Kevin Lavallee (Etzel, Magee) 7′, 3:0 Joshua Stephens 8′, 4:0 Maximilian Wasser 9′, 5:0 Jack DeBoer 14′, 6:0 Jack DeBoer (Beeg, Wasser) 18′, 7:0 Kevin Lavallee (Magee, Smith) 20′, 8:0 Kevin Lavallee (Etzel), 9:0 Janeck Sperling (Stephens, Hochstraßer) 23′, 10:0 Björn Asbach (Rieger) 25′, 11:0 Brett Magee (Smith, Lavallee) 25′, 12:0 Jack DeBoer (Beeg, Wasser) 26′, 13:0 Maixmilian Wasser 27′, 14:0 Kevin Lavallee (Smith, Etzel) 30′, 15:0 Thorben Beeg (DeBoer, Wasser) 31′, 16:0 Joshua Stephens (Wasser) 32′, 17:0 Janeck Sperling (Stephens, Chetik) 33′, 18:0 Knut Apel (Stephens, Chetik) 38′, 19:0 Maximilian Rieger (Smith, D. Schlicht) 40′, 20:0 Maximilian Wasser (Beeg, DeBoer) 42′, 21:0 Janeck Sperling (Klyuyev) 43′, 22:0 Joshua Stephens (Chetik) 43′, 23:0 Tobias Etzel (Lavallee, Smith) 46′, 24:0 Knut Apel (Stephens, Klyuyev) 49′, 25:0 Björn Asbach (Litvinov) 51′, 26:0 Xaver Hochstraßer (Litvinov) 56′, 27:0 Xaver Hochstraßer (Litvinov, Asbach) 56′.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ