ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Ε-Η
(0:0) - (1:2) - (0:1)
16.04.2021, 19:30 Uhr

1:3 Niederlage gegen Mannheim

Effektive Adler heute zwei Tore besser

Þ16 April 2021, 23:44
Ғ367
ȭ
berlin
Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin verlieren am 41. Spieltag der PENNY DEL Saison 2020/21 gegen die Adler Mannheim. Die Berliner unterliegen dem Tabellenführer der Gruppe Süd in der Mercedes-Benz Arena mit 1:3. Nach dieser Niederlage weisen die Eisbären als Tabellenführer der Gruppe Nord einen Punktequotienten von 2,03 auf.

Die Gäste gingen im zweiten Spielabschnitt durch einen Doppelschlag von Larkin (22.) und Shinnimin (23.) innerhalb von 18 Sekunden mit 2:0 in Führung. Mark Olver konnte aber für die Eisbären in der 36. Spielminute auf 1:2 verkürzen. Im Schlussdrittel sorgte Wolf (47.) in Überzahl für den 3:1-Endstand aus Mannheimer Sicht.

Am Sonntag, den 18. April 2021 steht für die Eisbären Berlin das letzte Spiel der DEL-Hauptrunde an, wenn der Hauptstadtclub um 14:30 Uhr in Augsburg gastiert.

Serge Aubin: „Es war ein interessantes Spiel. Mit dem Startdrittel bin ich zufrieden. Wir sind gut ins Spiel gekommen und die Partie war ausgeglichen. Im zweiten Spielabschnitt haben uns die beiden schnellen Gegentore ein bisschen zu schaffen gemacht. Ich bin aber zufrieden, dass wir uns zurückgekämpft und auch zum Ende des Spiels gut gespielt haben. Wir hatten im Schlussdrittel viele Chancen, die wir leider nicht verwerten konnten. Mit Korbinian Geibels Leistung im ersten DEL-Spiel bin ich sehr zufrieden.“

Simon Després: „Unser Einsatz hat mir heute gefallen. Wir hatten einige Chancen, wenn die ein oder andere davon reingeht, kann das Spiel in eine ganz andere Richtung gehen. Die Partie hatte schon was von Playoffs. Es wurden viele Schüsse geblockt und jeder hat alles gegeben. Korbinian Geibel hat ein sehr gutes erstes DEL-Spiel gespielt. Ich bin stolz auf ihn.“

Parker Tuomie: „Wir wollen natürlich jedes Spiel gewinnen. Aber es war heute trotzdem ein guter Test für uns vor den Playoffs. Mannheim hat eine starke Partie abgeliefert. Sie haben ihre Chancen genutzt und deswegen verdient gewonnen. An unserem Powerplay können wir noch etwas arbeiten, aber das Unterzahlspiel der Mannheimer war auch sehr gut. Wir hatten einige gute Chancen und Pfostenschüsse. Wenn die reingehen, kann es ein anderes Spiel werden. Wir werden in den Playoffs durchstarten.“

Endergebnis: Eisbären Berlin – Adler Mannheim 1:3 (0:0, 1:2, 0:1)

Tore

0:1 – 21:55 – Larkin (Akdag, Desjardins) – EQ
0:2 - 22:13 – Shinnimin (Akdag, Smith) – EQ
1:2 – 35:02 – Olver (Ramage, Tuomie) – EQ
1:3 – 46:02 – Wolf (Katic, Desjardins) – PP1

Strafen:
Eisbären Berlin: 14 (4, 4, 6) Minuten
Adler Mannheim: 14 (6, 8, 0) Minuten

DEL

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ